Solarpark der Energiequelle GmbH geht in Betrieb

Kallinchen / Schönfeld, 26. Mai 2021 - Im brandenburgischen Schönfeld (Landkreis Prignitz) hat die Energiequelle GmbH einen Solarpark mit 8.500 Modulen in Betrieb genommen. Der Park wurde auf Grundlage des städtischen Bebauungsplanes entwickelt und ist auf einer ehemaligen Deponie entstanden. Die Konversionsfläche hat eine Größe von insgesamt 3,5 Hektar. Die Bauarbeiten haben im Januar begonnen, knapp vier Monate später war die Anlage am Netz. Im Herbst folgen noch die Ausgleichsmaßnahmen.

Mit einer Leistung von 2,75 MW wird zukünftig ein Jahresertrag von 2.700.000 kWh erwartet, was der Versorgung von ca. 850 Drei-Personen-Haushalten entspricht.

Der Bau des Parks wurde ausschließlich mit Unternehmen aus der Region umgesetzt. So kommt die Unterkonstruktion der Anlagen aus Berlin, das Montageteam aus Rostock und die Planung der Ausgleichsmaßnahmen aus der Prignitz.

Ole Martens, Projektleiter der Energiequelle, freut sich über die sehr gute Zusammenarbeit mit der Agrargenossenschaft Quitzow, der Stadt Perleberg und den regionalen Unternehmen: „Trotz Corona-Pandemie konnten wir den Park planmäßig in Betrieb nehmen. Darüber bin ich sehr froh und ich danke allen Beteiligten für ihren hohen Einsatz.“

Weitere Parks mit einer Leistung von insgesamt 15,5 MW befinden sich aktuell im Bau, unter anderem in Frankreich. Die Inbetriebnahmen sind noch für dieses Jahr geplant.

Pressekontakt
Susanne Tauke
Marketing & PR Energiequelle GmbH
Tel.: 0421 62 67 69 22
tauke@energiequelle.de
www.energiequelle.de