Einsendeschluss für Journalistenpreis "deutschland hat unendlich viel energie" endet am 31. Mai 2015

Berlin, 19. Mai 2015 – Journalisten können sich noch bis 31. Mai 2015 mit einem Beitrag über Erneuerbare Energien für den Journalistenpreis „deutschland hat unendlich viel energie“ bewerben. Zum zehnten Mal lobt die Agentur für Erneuerbare Energien den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Journalistenpreis „deutschland hat unendlich viel energie“ aus. Damit sollen journalistische Beiträge ausgezeichnet werden, die das Wissen über das weitreichende Themenfeld Erneuerbare Energien erweitern und zu einem besseren Verständnis der Energiewende beitragen.

Von A wie Akzeptanz bis Z wie Zukunftsszenarien – Erneuerbare Energien sind ein vielschichtiger Themenbereich, der technische, wirtschaftliche, politische und soziale Aspekte miteinander verbindet. Vielfältig wie die erneuerbare Energieversorgung aus Wind-, Sonnen-, Bioenergie, Wasserkraft und Umweltwärme ist auch die Medienberichterstattung über das Thema. So haben Leser, Hörer und Zuschauer in den vergangenen Monaten durch spannende Reportagen, breit recherchierte Features und umfangreiche Berichte viel erfahren über die technologischen Fortschritte einer innovativen Branche, aber auch über Aspekte wie Netzausbau, Marktdesign oder Ausschreibungen, die 2015 ganz oben auf der politisch-medialen Agenda stehen. Der Journalistenpreis „unendlich viel energie“ prämiert Medienbeiträge, in denen solche Aspekte besonders fundiert und verständlich erklärt werden. Er ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Eingereicht werden können journalistische Arbeiten, die zwischen dem 1. Mai 2014 und dem 30. April 2015 in deutschsprachigen Medien veröffentlicht bzw. gesendet worden sind. Eine hochkarätige Jury, bestehend aus Fachjournalisten und Branchenexperten, ermittelt je einen Siegerbeitrag in folgenden Kategorien:

  • Print- oder Online-Medien
  • Hörfunk
  • Fernsehen
  • Multimedia
  • kategorieübergreifender Sonderpreis für den besten Beitrag über „Erneuerbare Energien vor Ort“

Preisträger sind die Journalistinnen und Journalisten persönlich, nicht die Medien. Sie können sich mit je einem eigenen Beitrag bewerben. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am 1. Oktober 2015 in Berlin ausgezeichnet.

ACHTUNG: Der Einsendeschluss wurde verlängert. Pressevertreter können ihre Arbeiten bis zum 31. Mai 2015 online einsenden.

Die Teilnahmebedingungen und das Online-Bewerbungsformular finden Sie im Internet unter: http://www.unendlich-viel-energie.de/die-agentur/veranstaltungen/journalistenpreis/journalistenpreis-unendlich-viel-energie-2015

Hörfunk- und TV-Beiträge mit größeren Datenmengen können nach vorhergehender Online-Registrierung postalisch eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass Print- und Onlinebeiträge nur über die Online-Registrierung eingereicht werden können.

Kontakt:

Agentur für Erneuerbare Energien
Alena Müller, Pressereferentin
Tel: 030 200535 45
Fax: 030 200535 51
Mail: a.mueller@unendlich-viel-energie.de
www.unendlich-viel-energie.de