Agentur für Erneuerbare Energien

Renews Januar 2018, u.a. mit GroKo-Plänen, EE in Europa, Interpretation Strommarktzahlen


Erneuerbare Energien in Politik und Wirtschaft



GroKo-Sondierungen: Koalitionäre wollen mehr Erneuerbare - bis 2030

GroKo-Sondierungen: Koalitionäre wollen mehr Erneuerbare - bis 2030

Union und SPD weichen Klimaziel 2020 auf, erhöhen aber das 2030er Ziel zum Ausbau der Erneuerbaren im Stromsektor. Weiterlesen »



Erneuerbare Energien in Europa: Schneckentempo oder Überholspur?

Erneuerbare Energien in Europa: Schneckentempo oder Überholspur?

Nach dem Votum des Europaparlaments geht in Brüssel das Tauziehen um die Erneuerbare-Energien-Richtlinie in die letzte Runde. Weiterlesen »


Erneuerbare Energien in den Medien



Wurde die 100-Prozent-Marke Erneuerbare Energien schon erreicht?

Wurde die 100-Prozent-Marke Erneuerbare Energien schon erreicht?

Das neue Jahr startete mit einem neuen Rekord hinsichtlich des Erneuerbaren-Anteils am Stromverbrauch. Wie hoch dieser schlussendlich war, ob gar eine 100-prozentige Abdeckung erreicht wurde und was daraus abzuleiten ist, beurteilen die Medien sehr unterschiedlich. Weiterlesen »



Klimaschutz: Chance für die deutsche Wirtschaft oder Kostenlawine?

Klimaschutz: Chance für die deutsche Wirtschaft oder Kostenlawine?

Am 18. Januar stellte der BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie) seine Studie Klimapfade für Deutschland vor - 300 Seiten, die in der Presse auf ein geteiltes Echo stoßen. Weiterlesen »


Erneuerbare Energien in den Regionen



Erneuerbare in der Kommune clever ausbauen: Hessisches Rauschenberg ist Energie-Kommune

Erneuerbare in der Kommune clever ausbauen: Hessisches Rauschenberg ist Energie-Kommune

Die Agentur für Erneuerbare Energien hat das hessische Rauschenberg als Energie-Kommune des Monats Januar ausgezeichnet. Die Stadt verfolgt kontinuierlich die Förderung von Erneuerbaren Energien  und nutzt effektiv die ihr zur Verfügung stehenden kommunalen Handlungsmöglichkeiten. Weiterlesen »



Windkraft: Starkes Ergebnis vor befürchteter Flaute

Windkraft: Starkes Ergebnis vor befürchteter Flaute

Rund 1.800 neu aufgestellte Windräder machten 2017 für die Windbranche zum Rekordjahr - während die Ausschreibungsergebnisse ein dickes Fragezeichen hinter die Zukunft für die Windkraft setzen. Einige Bundesländer haben Initiativen gestartet, um einen Ausbaueinbruch bei der Windenergie vorzugbeugen. Zur Bilanz 2017: Weiterlesen »



Wärmewende für die breite (Bio-)Masse voranbringen

Wärmewende für die breite (Bio-)Masse voranbringen

Nachwachsende Rohstoffe für klimafreundliches Heizen: Holz leistet das Gros zur Wärmeversorgung mit Erneuerbaren Energien. Weiterlesen »


Informationen



Künftige Aufgaben der Erneuerbaren Energien für internationales Publikum veranschaulicht

Künftige Aufgaben der Erneuerbaren Energien für internationales Publikum veranschaulicht

Englischer Energiewende-Atlas jetzt auch als gedrucktes Buch erhältlich. Weiterlesen »



Infografik des Monats: Entwicklung der installierten Kraftwerksleistung zur Stromerzeugung bis 2050

Infografik des Monats: Entwicklung der installierten Kraftwerksleistung zur Stromerzeugung bis 2050

Ein Studienvergleich zeigt, wie sich unterschiedlich Annahmen zur Sektorenkopplung, zu den verfolgten Klimaschutzzielen und zu den Energieimporten auf die zukünftige installierte Kraftwerksleistung zur Stromerzeugung auswirken. Zur Grafik »



Video: Grundlast war gestern

Video: Grundlast war gestern

Mit voranschreitender Energiewende gewinnt Biogas an Bedeutung. Denn in flexibler Fahrweise springt es immer dann ein, wenn Sonne und Wind nicht ausreichend Leistung liefern. Die Biogas-Flexibilisierung im Portrait. Video ansehen »


Termine



01. Februar 2018, Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende

01. Februar 2018, Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende

Ort: Haus der DZ BANK AG, Pariser Platz 3, 10117 Berlin

Auf dem kostenlosen "Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende" 2018 in Berlin diskutieren Praktiker aus Energiegenossenschaften und genossenschaftlichen Unternehmen mit Politikern und Verbandsvertretern die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland und Afrika. Programm und Anmeldung »


06. Februar, Essen
22. Fachkongress Zukunftsenergien

08. Februar, Rendsburg
Informationstag: Biogas. Für die Zukunft gerüstet


15. Februar, Berlin
Strategien für den erfolgreichen Markteintritt im Ausland


22. Februar, Berlin
BEE-Neujahrsempfang 2018


26. Februar, Leipzig
Leipziger Fachgespräche Feste Biomasse 2018


27. Februar, Nossen
Leipziger Biogas-Fachgespräch "Emissionen von Biogasanlagen"

27. Februar bis 01. März, Aschaffenburg
Battery Experts Forum


28. Februar bis 02. März, Wels, Österreich
World Sustainable Energy Days


Impressum

Agentur für Erneuerbare Energien
Invalidenstr. 91
10115 Berlin
Email: kontakt@unendlich-viel-energie.de
Newsletter-Redaktion: Florian Beißwanger, Andra Kradolfer, Sven Kirrmann, Alexander Knebel

V. i. S. d. P.: Philipp Vohrer

Bildnachweis:
Teaserfoto Energie-Kommune Pfaffenhofen © Kommunalunternehmen Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
Teaserfoto Energie-Kommune des Jahres © Regionalverband FrankfurtRheinMain



Dieses Internetangebot wird unterhalten von der Agentur für Erneuerbare Energien unter Trägerschaft des Vereins Agentur für Erneuerbare Energien e.V. vertreten durch den Geschäftsführer Philipp Vohrer (V.i.S.d.P.). St.-Nr. (VAT): DE241194299 Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg, VR 24473B

Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) leistet Überzeugungsarbeit für die Energiewende. Ihre Aufgabe ist es, über die Chancen und Vorteile einer Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien aufzuklären - vom Klimaschutz über eine sichere Energieversorgung bis hin zur regionalen Wertschöpfung. Die AEE wird getragen von Unternehmen und Verbänden der Erneuerbaren Energien. Sie arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend. Mehrere ihrer Kommunikationsprojekte werden von den Bundesministerien für Wirtschaft und für Landwirtschaft gefördert.

Newsletter abbestellen

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.