Ladesäule in Wöbbelin eingeweiht: NATURSTROM AG stärkt Elektromobilität im ländlichen Raum

naturstrom_logo_400x300Wöbbelin, 8. März 2019. In Wöbbelin wird nicht nur reichlich sauberer Strom produziert, ab sofort können auch Elektrofahrzeuge im Gemeindegebiet laden. Die NATURSTROM AG hat diese Woche ihre neuste Ladesäule in Wöbbelin in Betrieb genommen. Damit führt der Öko-Energieversorger die langjährige Partnerschaft mit der Gemeinde fort – und setzt zugleich ein Zeichen dafür, dass die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität auch in ländlichen Räumen ausgebaut werden muss.

Denn besonders in ländlichen Gebieten sind viele Menschen aufs Auto angewiesen. Gleichzeitig mangelt es gerade hier noch an einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektromobilität. „Steigende Akku-Reichweiten machen E-Mobilität auch abseits der urbanisierten Regionen zunehmend interessanter. Wöbbelin eignet sich nicht nur aufgrund seiner verkehrstechnisch günstigen Lage. Die Kommune ist ein Vorbild für die dezentrale Energieversorgung und die sektorenübergreifende Energiewende“, erklärt Dr. Thomas Banning, Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG, die Entscheidung für Wöbbelin. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Viola Tonn hat er die Ladesäule am gestrigen Donnerstag eingeweiht.

„Ich bin sicher, dass die Ladesäule nicht nur Bürgerinnen und Bürger aus Wöbbelin, sondern auch Reisende, die auf der A 14 oder A 24 unterwegs sind, anzieht“, so Tonn. Wöbbelin befindet sich in unmittelbarer Nähe des Autobahnkreuzes Schwerin und ist somit auch für Autofahrer zwischen Hamburg und Berlin eine wichtige Wegmarke.

Zwei E-Autos können an der Ladesäule jeweils mit maximal 22 Kilowatt Leistung laden. Geladen wird entweder mit der NATURSTROM-Ladekarte, vielen gängigen Ladestromkarten oder der eigenen Giro-Karte, sofern sich diese für kontaktloses Bezahlen eignet. Die Ladesäule ist rund um die Uhr zugänglich und befindet sich auf dem Hof Denissen, einem nachhaltig agierenden Landwirtschaftsbetrieb mit eigener Photovoltaikanlage. Sie wird künftig auch einen Teil des Stroms für die Ladesäule liefern – hausgemacht und nachhaltig. Zur Feier der neuen Ladesäule haben E-Mobilisten noch bis Sonntag, den 10.03., 23:59 Uhr die Möglichkeit, ihr Auto kostenlos in Wöbbelin zu laden.  

Bereits 2015 hat die Gemeinde begonnen, die dezentrale Energiewende mit NATURSTROM als Partner selbst in die Hand zu nehmen. Ein erster Meilenstein war die von NATURSTROM im selben Jahr errichtete Photovoltaik-Freiflächenanlage auf einer Gewerbefläche im Ortsteil Dreenkrögen, die jährlich rund 880.000 Kilowattstunden sauberen Strom liefert. Das entspricht dem Strombedarf von etwa 250 Durchschnittshaushalten. An der von NATURSTROM gegründeten Betreibergesellschaft möchte sich die Gemeinde in Kürze beteiligen.

Auch das nächste gemeinsame Projekt ist schon in Sicht: Für 2020 planen die Gemeinde, engagierte Einzelpersonen aus Wöbbelin und dem Landkreis sowie die NATURSTROM AG einen Bürgerwindpark. Ladesäulen für E-Bikes sollen das Energiewende-Konzept abrunden.

Pressekontakt
NATURSTROM AG
Parsevalstraße 11, 40468 Düsseldorf
Dr. Tim Loppe, Pressesprecher
Telefon: +49 211 77900-363
Fax: +49 211 77900-599
E-Mail: Tim.Loppe@naturstrom.de
Internet: www.naturstrom.de