Die Energie-Supermächte von morgen

flaggen_energiemaechteDekarbonisierung als Schlagwort hat seit dem UN-Klimaschutzgifpel in Paris im Dezember 2015 wieder Konjunktur. Spiegel Online stellt im Januar 2016 jene Staaten vor, die das Potenzial haben, im Zuge einer globalen Dekarbonisierung Ländern wie Russland und Saudi-Arabien den Rang auf dem Energieweltmarkt abzulaufen: Indien, Chile und Co. bauen heimische Energiequellen aus oder profitieren als Industrie-Zulieferer zusehends vom Aufschwung von Windkraft, Solarenergie und Elektroautos.

Spiegel Online portraitiert Indien als angehende Solarmacht, die Vereinigten Staaten als Energie-Revoluzzer, Chile als Batterie-Macht und China als das Top-Schwellenland bei sauberen Energien. Die Auflistung schließt mit Deutschland ab. Hier sorge Schwarmintelligenz für sauberen Strom.

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.