Agentur für Erneuerbare Energien

Renews November 2018, u.a. mit einem Ausblick auf Kattowitz, zum Ökostrom für Datenzentren und zur Reduzierung von Treibhausgasen.


Erneuerbare Energien in Politik & Wirtschaft



UN-Klimagipfel in Kattowitz

Handeln, statt zu verhandeln

UN-Klimagipfel in Kattowitz

Mit Spannung wird der UN-Klimagipfel in Kattowitz erwartet. Jüngste Prognosen zeigen, dass das 1,5 Grad Ziel auf dem Spiel steht. Über ihre Erwartungen zu Kattowitz sprach die AEE » mit Prof. Dr. Sonja Peterson (IfW) und Prof. Dr. Claudia Kemfert (DIW).



Mehr Erneuerbare im Verkehrssektor wagen

Nachhaltig auf allen Wegen

Mehr Erneuerbare im Verkehrssektor wagen

46 Millionen Autos waren 2017 in Deutschland angemeldet: Die Energiewende im Verkehr » funktioniert nur durch ein Zusammenspiel aus Elektromobilität, Bio- sowie synthetischen Kraftstoffen und neuen Mobilitätskonzepten.


Erneuerbare in den Medien



Ökostrom zieht Unternehmen nach Skandinavien

Riesige Datenzentren

Ökostrom zieht Unternehmen nach Skandinavien

Viele IT-Firmen errichten in Dänemark, Norwegen und Schweden Datenzentren », die Unmengen Strom und eine sehr gute Kühlung benötigen. Beides bieten die Skandinavier, eine Geschäftsidee, die auch im Norden Deutschlands funktionieren könnte.



Erster Solar-Radweg Deutschlands

90 Meter lange Teststrecke

Erster Solar-Radweg Deutschlands

150 Solar-Module bilden die 90 Meter lange Teststrecke für den ersten Solar-Radweg in Deutschland ». Jährlich sollen 12 bis 16 Megawattstunden Solarstrom erzeugt werden.



Unternehmen wollen in Erneuerbare investieren

Energie-Report 2019

Unternehmen wollen in Erneuerbare investieren

Die zunehmenden Nachfragen nach Ökostrom durch Unternehmen und neue Investitionen » in entsprechende Anlagen oder Flexibilisierungskonzepte können einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten.  


Erneuerbare in den Regionen



Saerbeck und Rhein-Hunsrück-Kreis

Energie-Kommunen des Jahrzehnts

Saerbeck und Rhein-Hunsrück-Kreis

Fünf Kommunen waren für den Preis Energie-Kommune des Jahrzehnts nominiert. Der Rhein-Hunsrück-Kreis und Saerbeck überzeugten letztlich aber das Publikum und die Jury. Weiterlesen »



Thüringen verursacht nach Berlin die wenigsten Treibhausgase

Zahl der Woche

Thüringen verursacht nach Berlin die wenigsten Treibhausgase

In Thüringen » werden inzwischen nur noch rund sechs Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr ausgestoßen, das ist nach Berlin der beste Wert aller Flächenländer. Deutlich größer ist der Treibhausgasausstoß dagegen im Saarland und in Brandenburg.



Bürgerbeteiligung beschleunigt die Wärmewende

Wettesingen in der Gemeinde Breuna

Bürgerbeteiligung beschleunigt die Wärmewende

Der Ortsteil Wettesingen der Gemeinde Breuna beweist, dass eine hundertprozentig regenerative Wärmeversorgung » mithilfe einer lokalen Energiegenossenschaft den Zusammenhalt in der Gemeinde stärkt.


Information



Treibhausgasemissionen des Verkehrs

Grafik des Monats

Treibhausgasemissionen des Verkehrs

Im Jahr 2017 wurden rund 171 Millionen Tonnen klimaschädlicher Gase » ausgestoßen und somit fast vier Millionen Tonnen mehr als im Jahr zuvor. Hauptgrund hierfür für ist die höhere Fahrleistung von Lkws und Pkws gegenüber dem Vorjahr.



Energiepflanzen: Vielfältiges Potenzial vom Feld

RENEWS SPEZIAL NR. 85

Energiepflanzen: Vielfältiges Potenzial vom Feld

Das RENEWS SPEZIAL gibt eine Einschätzung zum Potenzial der unterschiedlichen Energiepflanzen und stellt die Nutzungswege in den Sektoren dar. Darüber hinaus verdeutlicht es, wie Energiepflanzen die Agrarlandschaft ökologisch bereichern können. Jetzt vorbestellen »



Endenergie: Strom, Wärme und Verkehr

Neue Daten 2017

Endenergie: Strom, Wärme und Verkehr

Der Energieverbrauch im Jahr 2017 » belief sich auf 2.546 Milliarden Kilowattstunden, wovon knapp 50 Prozent auf Wärme und Kälte entfielen. Fast 30 Prozent wurden im Verkehr benötigt (754 Milliarden Kilowattstunden). 



 Erneuerbare in der industriellen Prozesswärme

Neue Grafik

Erneuerbare in der industriellen Prozesswärme

Für die Prozesswärme » erbrachten Erneuerbare Energien im Jahr 2016 etwa 25 Milliarden Kilowattstunden. Dies entspricht einem Anteil von fünf Prozent, der seit mehreren Jahren konstant ist.


Termine



Ökonomisch und ökologisch nachhaltige Wärme durch Sektorenkopplung

04.12.2018, Fachtagung Forum Synergiewende in Lübeck

Ökonomisch und ökologisch nachhaltige Wärme durch Sektorenkopplung

Auf der Fachtagung » werden Hindernisse bei der Umsetzung von Projekten, die Strom mit Wärme koppeln, diskutiert. Praxisbeispiele zeigen, wie bereits heute dekarbonisierte Wärme mittels grünem Strom angeboten werden kann.



Energiewende in den Bundesländern - Ansätze zur Beschleunigung der Wärmewende

5.12.2018, Fachtagung Föderal Erneuerbar in Berlin

Energiewende in den Bundesländern - Ansätze zur Beschleunigung der Wärmewende

In Berlin werden unterschiedliche länderspezifische Ansätze zur Wärmewende diskutiert. Vertreterinnen und Vertreter fast aller für Energie zuständigen Landesministerien » werden erwartet.



Zukunftskonferenz Regionale Energiewende

Save the Date: 5.+6.02.2019, Westerheim-Günz

Zukunftskonferenz Regionale Energiewende

Die Konferenz der AEE und eza! will die nächste Phase der Energiewende einleiten: Erfahrene Praktiker erklären, wie Anlagenbetreiber, Politiker und Planer die Zukunft der regionalen Energiewende gestalten können. 



Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende und Jahresempfang 2019

19.02.2019, Bundeskongress in Berlin

Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende und Jahresempfang 2019

Am 19. Februar 2019 findet im Haus der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin der Bundeskongress genossenschaftlicher Energiewende statt. Ab 10:30 Uhr werden aktuelle Themen rund um Energiegenossenschaften und insbesondere auch die Wohnungsgenossenschaften aufgegriffen und mit dem Auditorium diskutiert. Am Abend lädt der DGRV gemeinsam mit dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. zum Jahresempfang. Mehr Informationen »


In eigener Sache



Jahresrückblick 2018

Jetzt Sponsor werden

Jahresrückblick 2018

Das Jahr 2018 war heiß und turbulent ». Wir haben es mit zahlreichen Publikationen, Infografiken und Veranstaltungen begleitet und wurden dabei tatkräftig von unseren Sponsoren unterstützt. Sind Sie auch an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert - dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.


Impressum

Agentur für Erneuerbare Energien
Invalidenstr. 91
10115 Berlin
Email: kontakt@unendlich-viel-energie.de
Newsletter-Redaktion: Anika Schwalbe, Nicola Techel, Sven Kirrmann, Christina Hülsken

V. i. S. d. P.: Nils Boenigk


Bildnachweise:

Erneuerbare Energien in Politik und Wirtschaft

1. © IfW, DIW Berlin   2. © AEE  

Erneuerbare Energien in den Medien

1. © AEE 2. © Solmove 3. © AEE 

Erneuerbare Energien in den Regionen

1. ©  deENet, Meyer 2. © AEE 3. © Gemeinde Breuna und Energiegenosenschaft Wettesingen eG

Informationen

1. © AEE 2. © shutterstock_81017488_(c)courtyardpix 3. © AEE 4. © AEE

Termine

1. © AEE 2. © AEE 3. © AEE, eza! 4. © DGRV

In eigener Sache

1. © courtyardpix, Shutterstock.com

Dieses Internetangebot wird unterhalten von der Agentur für Erneuerbare Energien unter Trägerschaft des Vereins Agentur für Erneuerbare Energien e.V. vertreten durch den kommissarischer Geschäftsführer Nils Boenigk (V.i.S.d.P.). St.-Nr. (VAT): DE241194299 Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg, VR 24473B

Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) leistet Überzeugungsarbeit für die Energiewende. Ihre Aufgabe ist es, über die Chancen und Vorteile einer Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien aufzuklären - vom Klimaschutz über eine sichere Energieversorgung bis hin zur regionalen Wertschöpfung. Die AEE wird getragen von Unternehmen und Verbänden der Erneuerbaren Energien. Sie arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend. Mehrere ihrer Kommunikationsprojekte werden von den Bundesministerien für Wirtschaft und für Landwirtschaft gefördert.

Newsletter abbestellen

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden