Agentur für Erneuerbare Energien

Renews Oktober 2018, u.a. mit der AEE-Akzeptanzumfrage 2018, der ersten PV-Anlage ohne Marktprämie und dem Leitfaden Wärmequartier


Erneuerbare Energien in Politik & Wirtschaft



Bürgerinnen und Bürger stehen hinter der Energiewende

Akzeptanz-Umfrage 2018

Bürgerinnen und Bürger stehen hinter der Energiewende

93 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sprechen sich für eine stärkere Nutzung und den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien aus. Insbesondere die Bürgerinnen und Bürger, die bereits in der Nähe solcher Anlagen wohnen, sind ihnen gegenüber sehr aufgeschlossen. Zur gesamten Umfrage »



EEG zeigt Wirkung

Erste PV-Anlage ohne Marktprämie

EEG zeigt Wirkung

Zum zweiten Mal ist die EEG-Umlage » in diesem Jahr gesunken und erstmals war im August 2018 der erzielte Marktwert einer Photovoltaik-Anlage so hoch, dass diese keine Förderung in Anspruch nehmen musste. Die Erneuerbaren Energien können immer stärker am Markt bestehen, eine CO2-Bepreisung würde diesen Trend beschleunigen und hätte auch Rückendeckung aus der Bevölkerung in Deutschland.


Erneuerbare in den Medien



Erneuerbare Kraftstoffe gewinnen an Fahrt

Energiewende im Verkehr

Erneuerbare Kraftstoffe gewinnen an Fahrt

Elektromobilität, Biokraftstoffe und synthetische Kraftstoffe können die Verkehrswende zusammen schaffen und werden sichtbarer in der Medienlandschaft ». In Berlin beschäftigt sich zudem am 12. November die AEE-Konferenz "Die Energiewende auf die Straße bringen" » mit diesem Thema.



Genug Fläche für Erneuerbare

WWF-Studie

Genug Fläche für Erneuerbare

Eine aktuelle WWF-Studie zeigt, dass eine Stromversorgung allein durch Erneuerbare Energien ab dem Jahr 2050 nur bis zu 2,5 Prozent der deutschen Landesfläche » beanspruchen würde.



Guardians of the Earth

DVD-Start

Guardians of the Earth

Im Dezember findet in diesem Jahr die UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz statt. Pünktlich zur Konferenz erscheint am 23. November die DVD "Guardians of the Earth" » vom Regisseur Filip Antoni Malinowski. Eine eindrucksvolle Dokumentation, die zeigt, was vor und hinter den Kulissen der Weltklimakonferenz 2015 in Paris geschah.


Erneuerbare in den Regionen



Hallerndorf setzt auf die Wärmewende

Energie-Kommune des Monats: Hallerndorf

Hallerndorf setzt auf die Wärmewende

Hallerndorf ist die Energie-Kommune des Monats ». Geheizt wird mit erneuerbarer Wärme, die direkt vor Ort erzeugt wird. Moderne Nahwärmenetze und die Bürgersolarstrom-Anlage auf den Gemeindedächern zeigen das Engagement der Bürger und ihres Bürgermeisters.



Saarlands Weg zur Verkehrswende ist hybrid

Zahl der Woche

Saarlands Weg zur Verkehrswende ist hybrid

Im Mobilitätssektor hat sich der Treibhausgasausstoß in der Summe über die letzten Dekaden erhöht. Die Hybridtechnologie für Pkw konnte eine noch schlechtere Entwicklungen verhindern. Besonders im Saarland ist diese Übergangsvariante von der fossilen zur elektrischen Mobilität sehr beliebt: Das kleinste Flächenland weist, gemessen an der gesamten Fahrzeugflotte, die größten Anteile von Hybrid-Pkw auf.



Energiewende in den Bundesländern - Ansätze zur Beschleunigung der Wärmewende

5.12.2018, Fachtagung Föderal Erneuerbar in Berlin

Energiewende in den Bundesländern - Ansätze zur Beschleunigung der Wärmewende

Am 5.12.2018 veranstaltet die AEE die regelmäßige stattfindende Fachtagung Föderal Erneuerbar » zur Energiewende in den Bundesländern. In Berlin werden unterschiedliche länderspezifische Ansätze zur Wärmewende diskutiert. Vertreterinnen und Vertreter fast aller für Energie zuständigen Länderministerien werden erwartet.


Information



Szenarien zur Verkehrswende bis 2050

Grafik des Monats

Szenarien zur Verkehrswende bis 2050

Die Pariser Klimaschutzziele erfordern im Verkehr zwingend schnellere Fortschritte bei der Energieeinsparung und bei der Umstellung auf klimaschonende Energieträger ».



Neue Online-Plattform zur Sektorenkopplung

forum-synergiewende.de

Neue Online-Plattform zur Sektorenkopplung

Für eine erfolgreiche Energiewende müssen Strom, Wärme und Verkehr noch stärker miteinander gekoppelt werden. Synergien sind erforderlich. Das Forum Synergiewende » der AEE und der Deutschen Umwelthilfe will zur Förderung der Sektorenkopplung dem Austausch zwischen den Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eine Plattform bieten.



Leitfaden Wärmewende für Quartiere

Mit Bioenergie zum Erfolg

Leitfaden Wärmewende für Quartiere

Eine energetische Sanierung wird häufig für einzelne Gebäude separat geplant. Aus stadtplanerischer und auch energietechnischer Sicht ist es jedoch oft sinnvoller, die Planung auf ganze Komplexe oder Quartiere auszudehnen. Immer mehr Kommunen setzen bei der Umsetzung ihrer Klimaschutzziele daher auf gemeinschaftliche Lösungen und ein integriertes Quartierskonzept. Mehr dazu finden Sie in unserem Leitfaden »



Endenergieverbrauch im Verkehr 2017

Neue Grafik

Endenergieverbrauch im Verkehr 2017

Deutschland ist weit davon entfernt, seine Energie- und Klimaziele im Verkehrssektor zu erfüllen. Biokraftstoffe, Strom und Erdgas kommen zusammen nur auf 43 Milliarden Kilowattstunden des Endenergieverbrauchs » und machen damit nur knapp einen Anteil von sechs Prozent aus. Die Entwicklung seit 2000 zeigt, dass die Bedeutung des Mineralöls ungebrochen ist.


Termine



Biogas Across Borders

08.11.2018, Fachtagung in Brüssel

Biogas Across Borders

Biogas ist ein wichtiger Teil des Energiesystems der Zukunft. Umso bedeutender ist die Zusammenarbeit über die innereuropäischen Grenzen hinweg. Welche Chancen und Hürden sind hier zu nehmen? Der Fachverband Biogas und die AEE laden herzlich ein, darüber bei unserer gemeinsamen Veranstaltung "Biogas Across Borders" am 8. November in Brüssel zu diskutieren. Anmeldung unter »



Die Energiewende auf die Straße bringen

12.11.2018, Konferenz in Berlin

Die Energiewende auf die Straße bringen

Bei der Konferenz der AEE kommen in Berlin führende Köpfe aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, um in Fachvorträgen und auf dem Podium Einflussgrößen für den Durchbruch Erneuerbarer Energien im Verkehrssektor zu erörtern. Zu Programm und Anmeldung »



8. Branchentreffen Erneuerbare Energien

14.11.2018, Kongress in Nürnberg

8. Branchentreffen Erneuerbare Energien

Die Kanzlei Roedl & Partner veranstaltet am 14. November 2018 einen Kongress in Nürnberg: Hier stellen über 35 Experten die Möglichkeiten der Erneuerbaren Energien auf den internationalen Märkten unter Berücksichtigung der jeweiligen Landesspezifika vor. Zu Programm und Anmeldung »



Energie-Kommune des Jahrzehnts

20.11.2018, Kongress in Kassel

Energie-Kommune des Jahrzehnts

Die besten Energie-Kommunen der letzten 10 Jahre stellen auf dem "Zukunftsforum Energiewende" ihre innovativen Projekte vor. Als Höhepunkt dieser runden Geburtstagsfeier werden zwei Energie-Kommunen für ihr vorbildliches Engagement im Rahmen einer Abendveranstaltung im barocken Schloss Kassel mit der Auszeichnung "Energie-Kommune des Jahrzehntes" geehrt. Mehr Informationen und Anmeldung auf kommunal-erneuerbar.de »



Bürger-Konvent

23.-24.11.2018, Konvent in Lutherstadt Wittenberg

Bürger-Konvent

Wie sieht er aus, der Energiemarkt der Zukunft? Am 23. und 24. November 2018 lädt das Bündnis Bürgerenergie unter dieser Leitfrage zu Vorträgen, zum Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung und zur Weiterbildung ein. Gemeinsam diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmerüber die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der Bürgerenergie. Zu Programm und Anmeldung »



Ökonomisch und ökologisch nachhaltige Wärme durch Sektorenkopplung

04.12.2018, Fachtagung Forum Synergiewende in Lübeck

Ökonomisch und ökologisch nachhaltige Wärme durch Sektorenkopplung

Im Rahmen der Fachtagung » werden regulatorische und ökonomische Hindernisse bei der Realisierung von Projekten, die den Strom- mit dem Wärmesektor koppeln, diskutiert. Darüber hinaus zeigen Praxisbeispiele, dass schon heute dekarbonisierte Wärme mittels Strom aus Erneuerbaren Energien angeboten werden kann.


In eigener Sache



Seit Oktober wird die AEE kommissarisch von Nils Boenigk geleitet. Der studierte Politikwissenschaftler ist seit 2007 bei der AEE und seit fünf Jahren auch als stellvertretender Geschäftsführer tätig. Der bisherige Geschäftsführer, Philipp Vohrer, wechselte zum Windkraftanlagenhersteller ENERCON. Darüber hinaus hat die AEE Zuwachs erhalten: Seit Ende September ist Anika Schwalbe als Referentin für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Teil des Teams. Mehr erfahren Sie hier »



Impressum

Agentur für Erneuerbare Energien
Invalidenstr. 91
10115 Berlin
Email: kontakt@unendlich-viel-energie.de
Newsletter-Redaktion: Anika Schwalbe, Sven Kirrmann, Christina Hülsken

V. i. S. d. P.: Nils Boenigk


Bildnachweise:

Erneuerbare Energien in Politik und Wirtschaft

1. © AEE  2. © Wattner 

Erneuerbare Energien in den Medien

1. © AEE 2. © AEE 3. © W-film Distribution 

Erneuerbare Energien in den Regionen

1. ©  Naturstrom AG 2. © AEE 3. © AEE

Informationen

1. © AEE 2. © AEE 3. © AEE  4. © AEE

Termine

1. © Vertretung des Freistaates Bayern bei der Europäischen Union 2. Banana_Republic_images_shutterstock.com, AEE 3. © Rödl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft; 4. © AEE; 5. © Bündnis Bürgerenergie 6. ©  AEE 

In eigener Sache

1. © AEE

Dieses Internetangebot wird unterhalten von der Agentur für Erneuerbare Energien unter Trägerschaft des Vereins Agentur für Erneuerbare Energien e.V. vertreten durch den kommissarischer Geschäftsführer Nils Boenigk (V.i.S.d.P.). St.-Nr. (VAT): DE241194299 Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg, VR 24473B

Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) leistet Überzeugungsarbeit für die Energiewende. Ihre Aufgabe ist es, über die Chancen und Vorteile einer Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien aufzuklären - vom Klimaschutz über eine sichere Energieversorgung bis hin zur regionalen Wertschöpfung. Die AEE wird getragen von Unternehmen und Verbänden der Erneuerbaren Energien. Sie arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend. Mehrere ihrer Kommunikationsprojekte werden von den Bundesministerien für Wirtschaft und für Landwirtschaft gefördert.

Newsletter abbestellen

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden