Agentur für Erneuerbare Energien

Renews September: mit dem neuen Wärmekompass, einem Interview mit Beate Schmidt-Menig vom DEPV und einer Verlosung von Kinotickets


Erneuerbare in Politik und Wirtschaft



Interview

"Wenn Deutschland die Klimaziele auch im Wärmemarkt erreichen will, kommt man um moderne Holzenergie nicht herum"

Beate Schmidt-Menig, die Vorsitzende des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V., spricht im Interview » über die gute Förderlandschaft in Deutschland und die Rolle von Holzpellets in der Wärmewende.



AEE-Wärmekompass gibt Orientierung beim Tausch des Heizsystems

Neuauflage der Entscheidungshilfe

AEE-Wärmekompass gibt Orientierung beim Tausch des Heizsystems

Der Wärmekompass bietet nach seiner Aktualisierung weiterhin eine Berechnung mit einer unabhängigen Vollkostenanalyse » und die damit verbundenen Treibhausgasemissionen auf Basis der tatsächlichen Verbrauchsdaten. Er wurde um einen CO2-Preis-Regler, die Auswahl von verschiedenen Strompreisen und die Aufnahme weiterer Wärme-Technologien ergänzt.


Erneuerbare in den Regionen



Nachhaltigkeit gehört zur kommunalen Identität in Lüneburg

Energie-Kommune des Monats

Nachhaltigkeit gehört zur kommunalen Identität in Lüneburg

Ein Zusammenschluss aus Landkreis, Stadt und Bürgerschaft schafft in Lüneburg die Grundlage für einen zügigen Ausbau der Erneuerbaren. Unsere Energie-Kommune im September » überzeugt durch ihr jahrzehntelanges Engagement und die erfolgreiche Umsetzung zahlreicher Projekte.



Lessons Learned der SINTEG-Projekte für die Sektorenkopplung

Bericht zur Sitzung des Fachbeirats Forum Synergiewende

Lessons Learned der SINTEG-Projekte für die Sektorenkopplung

Im Rahmen der SINTEG-Projekte, Schaufenster intelligente Energie - Digitale Agenda für die Energiewende, wird der Frage nachgegangen, wie ein versorgungssicheres, wirtschaftliches und umweltverträgliches Energiesystem ausgestaltet sein muss, in dem Erneuerbare Energien zeitweise 100 Prozent des Stroms liefern ».



Baden-Württemberg führt verpflichtende Wärmeplanung ein

Wärmewende

Baden-Württemberg führt verpflichtende Wärmeplanung ein

Mit Inkrafttreten des neuen Klimaschutzgesetzes werden Kommunen ab 20.000 Einwohner*innen in Baden-Württemberg zukünftig Wärmepläne erstellen ». Unterstützung erhalten sie hierbei vom neugegründeten "Kompetenzzentrum Wärmewende".


Über den Tellerrand



Unser Boden, unser Erbe

Verlosung von Kinotickets

Unser Boden, unser Erbe

Der Dokumentarfilm Unser Boden, unser Erbe » zeigt ab dem 8. Oktober, wie wichtig und zugleich extrem bedroht unsere Lebensgrundlage, der Boden, ist. Für die richtige Beantwortung der folgenden Frage verlosen wir Kinotickets zum Film.

Der lebenswichtige Humus ist am meisten in der obersten Bodenschicht (ca. 30 cm) enthalten. Wie hoch ist der Humusanteil auf deutschen Äckern durchschnittlich?
2,4 Prozent
5,5 Prozent
9,5 Prozent

Unter den Teilnehmer*innen verlosen wir » 3 x 2 Kinotickets, die bundesweit eingelöst werden können.



Die Entstehung des Windparks Roßkopf

Aufbau einer Windenergieanlage im Zeitraffer

Die Entstehung des Windparks Roßkopf

Transport, Montage und Inbetriebnahme: Der kurze Film » des Projektentwicklers juwi zeigt mit beeindruckenden Aufnahmen, wie eine Windenergieanlage im hessischen Main-Kinzig-Kreis aufgebaut wird.


Wie funktioniert ...



... hydrothermale Geothermie

... hydrothermale Geothermie

Die hydrothermale Geothermie bezieht Erdwärme aus ca. 2.000 bis 4.000 Metern Tiefe aus natürlich vorkommenden Thermalwasser- vorräten ». Je nach Temperatur des Thermalwassers kann die hydrothermale Geothermie sowohl zur Wärme- als auch zur Stromerzeugung genutzt werden.


Information



Windwärmespeicher in Nechlin

Best-Practice-Beispiele der Sektorenkopplung

Windwärmespeicher in Nechlin

In Nechlin muss die lokal erzeugte Windenergie nicht abgeregelt werden, sondern wird in einen elektrisch betriebenen Wärmespeicher eingespeist. Dieser versorgt das Nahwärmenetz des Dorfs mit erneuerbarer Wärme. Weitere Praxisbeispiele zur Sektorenkopplung bietet das Forum Synergiewende ».



Anteile der Erneuerbaren an Strom, Wärme und Verkehr 1990 bis 2019

Grafik

Anteile der Erneuerbaren an Strom, Wärme und Verkehr 1990 bis 2019

Die Anteile der Erneuerbaren Energien in den Sektoren Strom und Wärme sind im Vergleich zum Jahr 2018 leicht gestiegen ». Im Verkehrssektor stagniert der Anteil der Erneuerbaren jedoch bei nur 5,6 Prozent.



Durch Einspeisemanagement verlorene Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien

Grafik

Durch Einspeisemanagement verlorene Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien

Im Vorjahr gingen über sechs Milliarden kWh Strom aus Erneuerbare-Energien-Anlagen verloren », weil die Einspeisung aufgrund von unzureichenden Netzkapazitäten gedrosselt werden musste. Das entspricht etwa einem Prozent der gesamten Stromerzeugung.


Termine



Zukuftsforum Energie & Klima

15 bis 20. November 2020 Online

Zukuftsforum Energie & Klima

Das Zukunftsforum Energie & Klima ist eine der wichtigsten Diskussionsplattformen im Energie- und Umweltsektor. In diesem Jahr wird das Forum digital veranstaltet ». Die virtuelle Kongresswelt wird sich aus Fachforen und Workshops, einer interaktiven Fachausstellung und Side-Events zusammensetzten. Ein Schwerpunkt wird auch auf den Auswirkungen der Corona-Krise für die Energiewende und den Klimaschutz liegen.



Forum Synergiewende

30. November und 1. Dezember 2020 Online

Forum Synergiewende

Im Rahmen der von AEE und DUH organisierten Webkonferenz Synergiewende mit grünem Wasserstoff » wird aufgezeigt, in welchen Sektoren grüner Wasserstoff einen Beitrag zur Erreichung der Treibhausgasneutralität leisten kann und welche Möglichkeiten sich für die regionale Wertschöpfung ergeben.



Industrieforum Digitaler Mittelstand

03. und 04. März 2021 in Stuttgart

Industrieforum Digitaler Mittelstand

Mit einem neuen Termin findet das 3. Forum Deutscher Mittelstand 2021 statt. Unter dem Leitthema "Digitalisierung in Fabriken und Produktion" werden die vier thematischen Säulen "Digitale Lösungen", "Organisation & Kultur", "IT Architektur & IIoT" und "Neue Produktionstechnologien" behandelt. Als Medienpartner erhalten AEE-Unterstützer*innen mit dem Rabattcode FDM20COOP2 bei der Anmeldung zur Veranstaltung » einen Rabatt in Höhe von 20 Prozent.


In eigener Sache



Herzlich Willkommen!

Neuer Mitarbeiter

Herzlich Willkommen!

In diesem Monat begrüßen wir Valentin Jahnel als Projektmanager für Energiewirtschaft » bei der Agentur für Erneuerbare Energien. Er sammelte bereits berufliche Erfahrung auf Verbands-, Unternehmens- und Institutsebene sowie im Europäischen Parlament in Brüssel.



Unterstützen Sie unsere Überzeugungsarbeit für die Energiewende

AEE-Fördermitgliedschaft

Unterstützen Sie unsere Überzeugungsarbeit für die Energiewende

Damit es auch Privatpersonen sowie Organisationen und Unternehmen möglich ist, mit einem kleineren Betrag unsere allgemeine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen, hat die AEE eine Fördermitgliedschaft eingeführt ». Bereits mit einem Betrag ab 20 Euro können Sie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in Deutschland leisten.


Impressum

Agentur für Erneuerbare Energien e.V.
EUREF-Campus 16, 10829 Berlin
kontakt@unendlich-viel-energie.de

Newsletter-Redaktion: Nicola Techel, Christina Hülsken, Markus Schreiber, Team Fachinfo
V. i. S. d. P.: Dr. Robert Brandt
Bildnachweise:
Erneuerbare Energien in Politik und Wirtschaft
1.© DEPV 2.© AEE
Erneuerbare in den Regionen
1.© Lüneburg Marketing GmbH Mathias Schneider 2.© Morning Brew/ Unsplash 3.© AEE
Über den Tellerrand
1.© W-Film 2.© juwi AG
Wie funktionieren ...
1.© AEE
Information
1.© Enertrag/ AEE 2.© AEE 3.© AEE
Termine
1.© Zukunftsforum Energie & Klima 2.© AEE 3.© Institut für Produktionsmanagement
In eigener Sache
1.© AEE 2.© K B/Unsplash
Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) leistet Überzeugungsarbeit für die Energiewende. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Chancen und Vorteile einer Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien aufzuklären - vom Klimaschutz über eine sichere Energieversorgung bis hin zur regionalen Wertschöpfung. Sie arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend und als eingetragener Verein nicht gewinnorientiert. Die allgemeine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wird mittels Jahresbeiträgen von Unternehmen und einigen Verbänden der Erneuerbaren Energien finanziert. Darüber hinaus bewirbt sich die AEE regelmäßig um Kommunikationsprojekte von Fördermittelgebern wie Ministerien, der EU sowie Stiftungen.
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.