FNR: Geschäftsmodelle, Finanzierung und Förderung für erneuerbare Nahwärmeversorgung

Ort: Online

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) und der Deutsche Landkreistag (DLT) setzen die erfolgreiche Online-Veranstaltungsreihe “Grüne Wärme für Dörfer und Städte". Sie informiert über verschiedene Möglichkeiten der nachhaltigen Wärmversorgung unter Einbeziehung regional verfügbarer Biomasse.

FNR, DStGB und DLT informieren über Best-Practice-Modelle der nachhaltigen kommunalen Wärmeversorgung.

„Als die Veranstaltungsreihe Grüne Wärme zu Beginn des Jahres 2022 mit unseren kommunalen Partnern gestartet wurde, war noch nicht absehbar, mit welcher Dynamik sich der Handlungsbedarf für eine Reduzierung des Einsatzes fossiler Brennstoffe wie Erdgas und die Umstellung auf erneuerbare Wärmeenergieträger entwickeln wird“, betont FNR-Geschäftsführer Dr.-Ing. Andreas Schütte. „Die Veranstaltungsreihe begegnet einem enormen Informationsbedürfnis, denn Gemeinden, Städte, Landkreise und Kommunalverbände stehen derzeit vor großen Herausforderungen bei der Planung ihrer zukünftigen Wärmeversorgung. Anhand von Best-Practice-Modellen wird gezeigt, wie eine erfolgreiche Energieträgerumstellung erfolgen kann. Zahlreiche Bioenergiedörfer bzw. Bioenergiekommunen, Stadtwerke und Energieversorger in ganz Deutschland haben bereits in den zurückliegenden Jahren oder Jahrzehnten in Biomasseanlagen und andere Anlagen für erneuerbare Energien investiert. Hieraus können wertvolle Erkenntnisse abgeleitet werden“, so Schütte.

Vor diesem Hintergrund bietet die FNR kommunalen Planern, Anlagenbetreibern und interessierten Bürgern Einblicke in Lösungen für erneuerbare Wärmeversorgung – jeweils unter Einbeziehung von regional nachhaltig verfügbarer Biomasse. Im Fokus der Veranstaltungsreihe stehen dabei Kombinationen mit weiteren erneuerbaren Energiequellen, wie z.B. Umweltwärme, Geo- und Solarthermie, Abwasser- und Industrieabwärme sowie Stromüberschüsse aus PV und Windkraft (Power-to-Heat).

Die Teilnahme an den Online-Veranstaltungen ist kostenfrei.

Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe finden Sie auf der Webseite der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe.

Programmdetails
Anmeldung

zurück zur Terminübersicht