4. Weniger Rohstoffimporte

AEE_Brennstoffimporte_belasten_Handelsbilanz_apr18_72dpiDie Energieversorgung fußt weltweit heute noch überwiegend auf fossilen Brennstoffen, die häufig aus wenigen Lieferländern bezogen werden. Das betrifft reife Industriestaaten wie Deutschland ebenso wie große Schwellen- und Entwicklungsländer. So belasten fossile Brennstoffe die Handelsbilanz vieler Staaten. Indien musste 2016 fast ein Fünftel seiner Netto-Importausgaben im Außenhandel für fossile Brennstoffe ausgeben. In Simbabwe erreichte der Anteil sogar 28,6 Prozent.

Der Ausbau Erneuerbarer Energien bedeutet, die Abhängigkeit von Rohstoffimporten und von schwankenden Preisen zu verringern. Denn gemeinsam sind Wind- und Sonnenergie, Biomasse, Wasserkraft und Geothermie unerschöpflich und stehen hierzulande zur Verfügung. Während Erneuerbare Energien die Wirtschaftskraft stärken, entzieht uns die Einfuhr fossiler Ressourcen Mittel.