Wärmewende vor Ort: Strategien und Best Practices für Kommunen

Ort: Zeughaus, Augsburg

Die Wärmewende ist undenkbar ohne Sektorenkopplung: Diese ist das zentrale Prinzip, um die Energiesektoren Strom, Wärme, Industrie und Mobilität intelligent zu verbinden, den Einsatz Erneuerbarer Energien zu erhöhen und die Energieversorgung damit vollständig zu dekarbonisieren. Projekte der Sektorenkopplung werden zumeist auf kommunaler Ebene umgesetzt. Um die Potenziale optimal zu nutzen, gilt es, die Akteure vor Ort zu unterstützen.

Hierzu führen die Deutsche Umwelthilfe und die Agentur für Erneuerbare Energien einen regionalen Workshop in Kooperation mit dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu gemeinnützige GmbH durch. Der Workshop richtet sich insbesondere an Vertreter*innen von Kommunen aus den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg.


Wir freuen uns über Ihre Anmeldung und auf einen lebendigen Austausch!

Am Donnerstag, den 27. Juni 2024 von 10:00 bis ca. 15:00 Uhr
Einlass ab 09:30 Uhr

im Zeughaus in Augsburg
(Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist: Melden Sie sich daher bei Interesse frühzeitig an.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können sich ab sofort hier anmelden.

Die Veranstaltung ist Teil des NKI-geförderten Projektes Forum Synergiewende, durchgeführt von der Agentur für Erneuerbare Energien e.V. und der Deutschen Umwelthilfe e.V. Nähere Informationen zum Projekt unter: www.unendlich-viel-energie.de/projekte/forum-synergiewende

Kontakt:
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Sönke Nissen
Referent Energie & Klimaschutz
Tel.: 030 2400867 921
nissen@duh.de

zurück zur Terminübersicht