Die häufigsten Baumarten in Deutschland im Wald

Fichte und Kiefer machen fast die Hälfte des Baumbestandes in den deutschen Wäldern aus.

Damit der Wald seine Klimaschutzfunktion ausfüllen kann, muss er an die Folgen des Klimawandels angepasst werden. Er leidet oft an mangelnder Artenvielfalt, was ihn anfälliger gegenüber Trockenheit, Insekten und Krankheiten macht. Etwa ein Viertel des deutschen Waldbestands sind Fichten, die als „Brotbaum“ der Waldwirtschaft gilt. Diese litten aber in den vergangenen Jahren besonders an Hitze, Borkenkäferbefall und Sturmschäden. Eine Anpassung und ein Umbau zu widerstandsfähigeren Mischwäldern ist also nicht nur im Sinne des Klimaschutzes, sondern auch aus ökonomischen
Gründen erforderlich.

Foerderlogo_BMEL_400x300Die Nutzung der hochaufgelösten Grafik ist kostenlos, da sie im Rahmen eines Projektes erstellt wurde.


Nutzungsbedingungen

Grafiken, Videos und Fotos können unter den aufgeführten Nutzungsbedingungen verwendet werden. Die AEE behält sich vor, die vertragsgemäße Verwendung der zur Verfügung gestellten Materialien zu überprüfen und im Falle von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen eine Rechnung mindestens in Höhe der regulären Nutzungsentgelte zu stellen.

Individueller Grafikservice

Sie benötigen eine maßgeschneiderte Infografik für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Grafiken auf Bestellung. Bitte sprechen Sie uns an: b.bischof@unendlich-viel-energie.de und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.