UFOP-Perspektivforum 2020

ufop_logo_400x300Berlin, 8. Oktober 2020 - Im Mittelpunkt des diesjährigen Perspektivforums der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP), das am 23. September 2020 in Dresden stattfand, stand die Diskussion über stetig steigende gesellschaftliche und umweltpolitische Ansprüche an den Ackerbau. Diese Anforderungskulisse zieht einen enormen Anpassungsdruck nach sich, wenn die erzielten Erträge auch im Sinne der ökonomischen Nachhaltigkeit tragfähig sein sollen.

Dieser grundsätzliche Rahmen bestimmte auch die inhaltliche Ausgestaltung der Vorträge und bildete die Basis für die anschließende Podiumsdiskussion. Im Mittelpunkt stand die 10+10 Strategie der UFOP. Als Ergebnis einer umfassenden Netzwerkarbeit und eines evolutionäre angelegten Prozesses ist es das Ziel, den Anbau von Raps und Leguminosen auf jeweils 10 % der deutschen Ackerfläche auszudehnen bzw. zu stabilisieren. Grundlage dafür sind regional bzw. standortangepasste Fruchtfolgesysteme. Die Erweiterung dieser Systeme mit den Blühpflanzen Raps und Leguminosen ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Verbesserung der Biodiversität, der Treibhausgasbilanz und ein wichtiges Element für die regionale Herkunft der hiermit verbundenen Rapsöl- und Proteinproduktion. Die UFOP erwartet hiermit einhergehend eine verbesserte öffentliche Akzeptanz und Anerkennung dieser Ökosystemleistung.

Das Perspektivforum hat sich einmal mehr als hervorragende Plattform erwiesen, Zukunftsthemen mit einem breiten Spektrum von Experten bis hin zum Umweltverband WWF zu diskutieren und weiter voran zu bringen. Der Austausch wurde als sehr sachlich und überaus konstruktiv beurteilt.

Einigen Interessenten war es in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich, an der Veranstaltung in Dresden teilzunehmen. Daher hat die UFOP entschieden, nicht nur die Vorträge im Netz bereit zu stellen. Zusätzlich wurden die Vorträge und Diskussionen vor Ort auch per Video aufgezeichnet.

Präsentationen und Videoaufnahme finden Sie hier.

Pressekontakt
Stephan Arens
Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V.
Tel: 030 31904 225
s.arens@ufop.de
www.ufop.de