• Fachtagung Föderal Erneuerbar 2019

    Melden Sie sich jetzt für die Veranstaltung am 27. November in Berlin an. Neben der Vorstellung der neuen AEE-Bundesländer-Vergleichsstudie kommen zudem Vertreter*innen aus Politik und Wissenschaft ins Gespräch.

    Teilnehmen werden u.a. Franz Untersteller (Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg), Tobias Goldschmidt (Staatssekretär im Ministerium für Energiewende Schleswig-Holstein) und Prof. Dr. Claudia Kemfert (Abteilungsleiterin Energie, Verkehr, Umwelt am DIW Berlin).

    Buehne_Veranstaltung_Föderal_Fachtagung
  • Anhaltend hohe Akzeptanz der Erneuerbaren

    Die eindeutige Botschaft der AEE-Umfrage: 89 Prozent der Bevölkerung unterstützen einen stärkeren Ausbau der Erneuerbaren, weitere 64 Prozent befürworten Erneuerbare-Energie-Anlagen in ihrer Nachbarschaft.

    Buehne_Akzeptanz-2019_FFF
  • Zukunftsperspektive nach dem EEG: Sektorenkopplung

    Die neue AEE-Animation erklärt, welche Rahmenbedingungen die Sektorenkopplung als Strategie für Post-EEG-Anlagen ermöglichen. Denn ab 2021 fallen die ersten Anlagen aus der EEG Förderung und die Betreiber*innen fragen sich, wie es dann weitergehen soll: Recycling, Second Life, Repowering oder Weiterbetrieb?

    Buehne_Animation_SeKo_PostEEG2
  • Sektorenkopplung in Wärmenetzen

    Wie Erneuerbare Energien die Wärmewende voranbringen können, zeigt das Potenzial, das der Einsatz der Sektorenkopplungstechnologien in Wärmenetzen bietet. Hier schlummern große und relativ flexible Verbrauchsmöglichkeiten, die sich gut als Ausgleichsfaktor zur fluktuierenden regenerativen Stromerzeugung eignen.

    Buehne_Animation_SeKo_in_Wärmenetzen
  • Der Energiewendeatlas

    Das Buch für den Erneuerbaren-Ausbau. Schlagen Sie hier nach, wenn Sie wissen wollen, wie wir bis 2030 unser Energiesystem fit für die Zukunft machen. Mit viel Wertschöpfung. Und noch mehr Klimaschutz.

    Der Energiewende-Atlas ist in einer Druckversion auf deutsch erschienen und in unserem Shop gegen eine geringe Schutzgebühr bestellbar. Die englische Druckfassung liegt schon vor. Schon jetzt können beide Sprachversionen auch digital eingesehen werden.

    Buehne_EWA-en+de