ABO Wind ins Mittelstandssegment m:access der Börse München einbezogen

Logo_ABO_Wind_400x300Wiesbaden, 25. März 2020. Die Aktie der ABO Wind AG wird ab morgen in den Freiverkehr der Börse München einbezogen. Der Freiverkehrsausschuss hat der Einbeziehung heute zugestimmt. Die Aktie wird im Mittelstandssegment m:access gehandelt, das mehr als 60 Werte vereint. „Wir freuen uns, nun in München notiert zu sein“, sagt Vorstand Dr. Jochen Ahn. „Dieser attraktive Börsenplatz verschafft unserer Aktie zusätzliche Aufmerksamkeit.“

Mit der Handelsaufnahme unterliegt ABO Wind nun höheren Transparenzanforderungen, die sich aus einer Verordnung der Europäischen Union sowie den Regularien der Münchner Börse ergeben. Ab sofort ist ABO Wind insbesondere verpflichtet, Nachrichten, die den Aktienkurs wesentlich beeinflussen könnten, als Ad-Hoc-Meldungen zu veröffentlichen. Zudem sind Aktiengeschäfte der Vorstände und Aufsichtsräte zu vermelden.

In einem weiteren Schritt wird die ABO Wind-Aktie kurzfristig auch im Frankfurter Xetra gehandelt werden.

Pressekontakt
ABO Wind AG
Unter den Eichen 7, 65195 Wiesbaden
Alexander Koffka, Mitglied der Geschäftsleitung
Tel.: (0611) 267 65-515; Fax: -599
alexander.koffka@abo-wind.de
www.abo-wind.de