"Wir haben hier ein Generationenprojekt"

presseschau_teaser_400_270Der Think-Tank Agora Energiewende will den Boden bereiten für die Energiewende in Deutschland. Im Interview mit dem Tagesspiegel spricht Patrick Graichen, Direktor der Denkfabrik, darüber, wie Erneuerbare Energien demnächst ihren Anteil an der Stromversorgung auf 50 Prozent ausbauen können. Dafür sei es vornehmlich notwendig, dass Erneuerbare Energien in den Mittelpunkt aller Regularien rückten. Wichtig sei, Wind an Land und Fotovoltaik auszubauen und bereits bestehende Gas- und Steinkohlekraftwerke als Flexibilitätsoptionen zu nutzen. Außerdem bestehe ein Bedarf an neuen Stromleitungen nach Süddeutschland.

Wie sieht das Strommarktdesign der Zukunft aus?

Im Bezug auf die Debatte um das Strommarktdesign der Zukunft tritt Graichen dafür ein, den Energy-Only-Markt schnell zu reformieren und parallel zu überlegen, ob und wenn ja, wann der zweite Schritt fällig wird. (Während das Konzept des Kapazitätsmarktes vorsieht, dass vorgehaltene Kraftwerksleistungen vergütet werden, werden beim Energy-only-Markt lediglich Energielieferungen gehandelt.)

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.