ENERGIE - Das Problem und die Wende

stierstadtEnergie ist ein komplexes Thema: Wie viel Energie braucht die Menschheit? Wie viel Energie steht in welcher Form auf der Erde zur Verfügung und wie kann sie nutzbar gemacht werden? Nähert man sich dem Thema Energiewende aus der technisch-physikalischen Richtung, stehen genau diese Fragen am Anfang der Betrachtung. Mit Erläuterungen physikalischer Grundkenntnisse steigt Klaus Stierstadt, emeritierter Professor für Experimentalphysik, in sein Fachbuch „ENERGIE – Das Problem und die Wende“ ein. Er erläutert den Energieerhaltungssatz und stellt unseren Energiebedarf und dessen Entwicklung dar. Anschließend betrachtet er die konventionellen Energieträger und kommt zu dem Schluss: Die Nutzung von fossiler Energiequellen führt in wenigen Jahrzehnten zu einem Energieproblem, da die Ressourcen absehbar zur Neige gehen. Für den Physiker ist daher der Umstieg auf Erneuerbare Energien notwendig, so dass er die verschiedenen regenerativen Technologien in den Fokus seines Buches stellt.

Stierstadt behandelt und spricht zunächst ausschließlich von Sonnenenergie, welche lediglich in Windenergie oder Bioenergie umgewandelt wird. Nach einem sehr physikalisch gehaltenem Kapitel über Thermodynamik geht er dann ausführlich auf die einzelnen Technologien ein, von Solarkollektoren bis zum Gezeitenkraftwerk. Er beschreibt hier die Funktionsweise, den Wirkungsgrad und die Wirtschaftlichkeit der Anlagen und fasst anschließend ihre Vor- und Nachteile zusammen. Zum Schluss thematisiert er noch den Transport und die Speicherung von Energie und wie Energie in der Tier- und Pflanzenwelt umgewandelt wird.

Der Autor verleiht seinem Werk einen Lehrbuchcharakter, in dem er zwischen verständlichen Texten und anschaulichen Fotos einfache Schwarz-Weiß-Skizzen und Formeln aufführt, die für den Laien auf den ersten Blick kompliziert aussehen. Letztere sind jedoch, wie er selbst betont, optional für den interessierten Leser gedacht und können ohne inhaltliche Versäumnisse übersprungen werden. Stierstadt verfolgt mit den 350 Seiten das Ziel, Einsteigern das Thema Energie sachlich näher bringen, um sie für die Diskussion mit Experten fit zu machen.

Simon Meyerhoff

Bildquelle: © Verlag Europa Lehrmittel

Klaus Stierstadt: Energie - das Problem und die Wende in Physik, Technik und Umwelt
Europa-Lehrmittel, 1. Auflage 2015
181 Seiten
ISBN 978-3-8085-5780-8

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.

Weiterführende Informationen: