Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement - Green Meetings als Zukunftsprojekt für die Veranstaltungsbranche

titel_DBU_7_Grosse-Ophoff_Green-Meetings_querDeutschland ist eine der führenden Nationen im Veranstaltungsbereich, der Nachhaltigkeitsgedanke kommt allerdings noch oft zu kurz. Hier setzt das Buch „Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement“ an und bietet den Veranstaltungsanbietern Hilfestellung. Verschiedene Artikel bieten Einblicke, die der Leser in Leitfäden zur Planung einer nachhaltigen Veranstaltung verwandeln kann.

Neben wissenschaftlichen Ausführungen liefert das Buch vor allem praktische Beispiele, die zeigen, wie Veranstaltungen nachhaltig organisiert werden können. So kamen zum Beispiel 2012 beim European Song Contest in Österreich keine Dieselgeneratoren zum Einsatz. Stattdessen wurde die Stromversorgung des Musikwettbewerbs vollständig durch Ökostrom abgedeckt. Die Ansätze, die einfach und vor allem auch durch kleine Anbieter realisiert werden können, sind jedoch oft bereits bekannt; sie reichen von Verkehrsvermeidung bei der Anreise der Teilnehmer durch eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, über vegetarische Angebote beim Catering bis hin zum maßvollem Einsatz von Ressourcen. Bei den innovativen Lösungen für mehr Nachhaltigkeit, die das Buch anbietet, bleibt offen, inwiefern sie in der Praxis umgesetzt werden können. Denn oft hapert es nicht am mangelnden Nachhaltigkeitsbewusstsein, sondern an Faktoren wie Geld (z.B. ist die Nutzung einer Veranstaltungsapp anstelle von ausgedruckten Programmen kostspieliger)oder dem Mangel an Entscheidungsfreiraum (z.B. Abhängigkeit von bereits gegebenen Räumlichkeiten, die energetisch nicht auf dem neusten Stand sind). Dabei ist gerade die Wahl der Räumlichkeit entscheidend, um neben der Reduzierung des Energieverbrauchs vor allem sicherzugehen, dass diese Erneuerbare Energien für Strom- und Wärmeversorgung nutzt. Hier nennt das Buch das Positiv-Beispiel darmstadtium, eine Veranstaltungsräumlichkeit für bis zu 390 Personen in Darmstadt, die durch Nutzung von Erdwärme, Biomasse, Solarenergie und mit dem Bezug von Ökostrom für die Durchführung von nachhaltigen Veranstaltungen zu empfehlen ist.

Das Buch bietet eine große Bandbreite an Inhalten: Neben Einführungstexten über z.B. die Definition von Nachhaltigkeit, gibt es detaillierte Beschreibungen von Themen wie Umweltmanagementsysteme und -normen.

Der Zielgruppe dieses Buches, den Veranstaltern, obliegt eine große Verantwortung bei ihrer Entscheidung, Nachhaltigkeit in ihre Planung zu integrieren, denn aus Sicht des Kunden ist, laut einer empirischen Studie der DBU, das Preis-Leistungs-Verhältnis für eine attraktive Veranstaltung heute noch viel wichtiger als ökologische Aspekte.

Markus Große Ophoff
Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement – Green Meetings als Zukunftsprojekt für die Veranstaltungsbranche
Oekom verlag, München 2016
266 Seiten
Preis: 39,95 Euro
ISBN: 978-3-86581-783-9

Bildquelle: Oekomverlag

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.

Weiterführende Informationen: