Studienergebnis: Europäischer Stromaustausch sichert Stromversorgung

neu_im_frWas ist dran an der These, in naher Zukunft gebe es zu wenig steuerbare Kraftwerke in Deutschland, um die Stromnachfrage jederzeit zu decken? Dieser Frage widmen sich die Beratungsunternehmen Consentec und r2b in ihrem Bericht „Versorgungssicherheit in Deutschland und seinen Nachbarländern: länderübergreifendes Monitoring und Bewertung“. Das zentrale Ergebnis der Untersuchung, die bis auf das Jahr 2025 blickt: Unter Berücksichtigung der grenzüberschreitenden Austausch- und Ausgleichsmöglichkeiten könnten Stromerzeugung und Last auch bei zunehmender Nutzung fluktuierender Erneuerbarer Energien mit einer Wahrscheinlichkeit von nahezu 100 Prozent jederzeit ausgeglichen werden.

Eine Zusammenfassung der Studie hat das Forschungsradar Energiewende veröffentlicht.

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.