Entwicklung der Beschäftigung im Bereich Erneuerbare Energien

Die Beschäftigungszahlen in der Erneuerbaren-Branche konnten zuletzt keine Steigerung zum Vorjahr erreichen.

Im Jahr 2017 lag die Zahl der Beschäftigten im Bereich Erneuerbaren Energien bei 316.700, dreimal so viel wie im Jahr 2000. Gegenüber den Boom-Jahren 2010-2012 kam es vor allem in der Solarbranche zu einem deutlichen Beschäftigungsrückgang. Eine Steigerung der Beschäftigungszahlen gegenüber dem Vorjahr konnte zuletzt nur der Bereich Geothermie/Umweltwärme verzeichnen, während die bis dato dynamisch wachsende Windenergiebranche im Jahr 2017 erstmalig einen Rückgang der Arbeitsplätze hinnehmen musste.

Die Beschäftigungszahlen haben die Institute GWS, DLR und DIW in einer Studie im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums ermittelt. Die Studie steht zum Download zur Verfügung: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Studien/oekonomische-indikatoren-der-energiebereitstellung.html

Mit dem zunehmenden Anlagenbestand gewinnen Betrieb und Wartung gegenüber der Herstellung von Anlagen und Komponenten mehr an Bedeutung. Neben den direkten Arbeitsplätzen im Erneuerbare-Energien-Sektor entstehen zudem auch vermehrt Jobs in Bereichen, die im Zusammenhang mit dem Umbau des Energieversorgungssystems zugunsten der Erneuerbaren Energien zu tun haben. Hierzu zählen zum Beispiel der Netzausbau, die Energiespeicherung, Lastmanagement oder Smart Grids. Die Energiewende bietet daher auch weiterhin eine gute Arbeitsmarktperspektive, entsprechende Aktivitäten haben gegenüber der konventionellen Energieerzeugung eine größere und wachsende Bedeutung an der gesamten Beschäftigung der Energiewirtschaft, siehe https://www.unendlich-viel-energie.de/mediathek/grafiken/entwicklung-der-beschaeftigung-in-der-energiewirtschaft-2000-2016

Nutzungsbedingungen

Hier finden Sie eine Vielzahl von Grafiken zu allen Themen der Erneuerbaren Energien. Die Grafiken können unter den aufgeführten Nutzungsbedingungen verwendet werden. In der Mediathek finden Sie die Dateien zunächst in einer 72dpi-Version zur Voransicht, eingeloggte Nutzer können auch eine hochauflösende Version downloaden. Grundsätzlich ist die Nutzung der Grafiken (unabhängig von der Größe der Auflösung) kostenpflichtig - außer für Journalisten und monetäre Unterstützer der Agentur für Erneuerbare Energien. Diese Gruppen können nach der Registrierung hier einen kostenlosen Zugang zu hochauflösenden Grafiken beantragen.

Die AEE behält sich vor, die vertragsgemäße Verwendung der zur Verfügung gestellten Materialien zu überprüfen und im Falle von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen eine Rechnung mindestens in Höhe der regulären Nutzungsentgelte zu stellen.

Nutzungsbedingungen.

Individueller Grafikservice

Sie benötigen eine maßgeschneiderte Infografik für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Grafiken auf Bestellung. Bitte sprechen Sie uns an: b.bischof@unendlich-viel-energie.de und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.