Strommix in Deutschland 2015

Anteil der Erneuerbaren Energien an der deutschen Bruttostromerzeugung 2015 nach Energieträgern

Der Anteil Erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung in Deutschland hat 2015 erstmals die Marke von 30 Prozent erreicht. Ihr Anteil am Bruttostromverbrauch lag bei 32,5 Prozent.

Die größten Zuwächse verzeichnete 2015 die Windenergie an Land, die ihre Stromproduktion um 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern konnte. Die Windkraft auf See konnte durch die Inbetriebnahme mehrerer Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromversorgung mehr als verfünffachen, während die Photovoltaik um knapp zehn Prozent zulegte. Die Stromerzeugung aus Biomasse konnte nur wenig zulegen.

Bei den konventionellen Energien ging dank der planmäßigen Stilllegung des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld im Sommer des Jahres die Strombereitstellung aus der Kernenergie deutlich zurück. Die besonders klimaschädlichen Braun- und Steinkohlekraftwerke jedoch erzeugten trotz wachsender Erneuerbarer Energien fast genauso viel Strom wie noch 2014. 

Nutzungsbedingungen

Die Erstellung unserer Filme, Fotos und Grafiken ist mit hohem Aufwand verbunden. Daher ist die Nutzung und Verwendung unserer Materialien grundsätzlich kostenpflichtig.

Monetäre Unterstützer der AEE und Journalisten, die unsere Materialien zu redaktionellen Zwecken nutzen möchten, sowie Vertreter der Bundes-, Landes- sowie Kommunalpolitik erhalten nach der Registrierung einen kostenfreien Zugang zu den angebotenen Inhalten in hochaufgelöster Form.

Zu den ausführlichen Nutzungsbedingungen.

Jetzt neu: Individueller Grafikservice

Sie benötigen eine maßgeschneiderte Infografik für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Grafiken auf Bestellung. Bitte sprechen Sie uns an: b.bischof@unendlich-viel-energie.de und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.