Rekord-Treibhausgaseinsparung durch Biokraftstoffe in 2020

Bonn, 16. Dezember 2021 - Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hat heute den Evaluations- und Erfahrungsbericht zum Biokraftstoffeinsatz für das Jahr 2020 vorgelegt. Stephan Arens, Vorstand im Bundesverband Bioenergie (BBE), kommentiert: „Der Einsatz nachhaltiger Biokraftstoffe hat im letzten Jahr zu einem Rekord an Treibhausgaseinsparungen geführt. Mit mehr als 13,2 Mio. t eingespartem CO2 konnten letztes Jahr fast 4 Mio. t mehr an CO2 vermieden werden als noch ein Jahr zuvor. Dies wurde durch den Anstieg der Treibhausgasminderungsquote auf 6% für 2020 (Vj. 4 %) im Verkehr ermöglicht und zeigt: die Quote und der hiermit verbundene Treibhausgaseffizienzwettbewerb wirken. Nachhaltige Biokraftstoffe sind ein unverzichtbarer Beitrag für den Klimaschutz im Verkehr.“

Der alljährlich von der BLE veröffentlichte Bericht fasst Biokraftstoff- und eingesetzte Rohstoffmengen zusammen und gibt einen Überblick über die Treibhausgasperformance der Biokraftstoffe. Die durchschnittliche Treibhausgaseinsparung der Biokraftstoffe gegenüber fossilen Kraftstoffen verdeutlicht laut BBE-Vorstand Arens das Klimaschutzpotential: „Mit einer durchschnittlichen Treibhausgasvermeidung von 81% bei Biodiesel und 92% bei Bioethanol gegenüber den fossilen Kraftstoffen leisten Biokraftstoffe weit mehr an Klimaschutz als es die Mindestvoraussetzungen der EU-Richtlinie verlangen. Die Treibhausgasminderungsquote belohnt den Einsatz von Biokraftstoffen mit möglichst hoher Treibhausgaseinsparung.“

Laut BLE-Bericht machte 2020 Biodiesel mit 53% den größten Anteil an eingesetzten Biokraftstoffen aus, gefolgt von Hydriertem Pflanzenöl (HVO) mit 21%, das damit erstmals vor Ethanol mit rund 18% liegt.

Pressekontakt
Bernd Geisen
Bundesverband Bioenergie e.V.
Tel.: 0228 81002 59
geisen@bioenergie.de
www.bioenergie.de