Lokal

Landkreise, Städte und Gemeinden spielen beim Klimaschutz eine Hauptrolle, sie haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Nutzung Erneuerbarer Energien. Ohne ihr Engagement auf lokaler Ebene sind keine Klimaschutzziele zu erreichen. Daneben bietet der Ausbau Erneuerbarer Energien vor Ort eine Vielzahl von neuen Perspektiven für eine Region. Sie steigern die Unabhängigkeit, sorgen für lokale Beschäftigung und Wertschöpfung und bedeuten Imagegewinn und mehr  Attraktivität für Besucher.

Die große Mehrheit der Bevölkerung steht Erneuerbaren Energien vor Ort aufgeschlossen gegenüber. Dennoch sind Konflikte, Ängste oder Widerstand gegen Projekte nicht immer zu vermeiden. Die Rolle der lokalen Entscheidungsträger ist es deshalb, die Bevölkerung einzubeziehen und an den Chancen der Erneuerbaren Energien teilhaben zu lassen.

Eine Vielzahl an Best-Practice-Beispielen auf lokaler Ebene finden Sie unter unseren Energie-Kommunen, die monatlich ausgezeichnet werden:  

Kleinwindkraft

Die Nutzung von Kleinwindkraftanlagen steht in Deutschland noch eher am Anfang, entwickelt sich aber dynamisch. Hier finden Sie erste Informationen zu diesem Segment der Windenergie und zur Nutzung von Kleinwindkraft. Weiterlesen »

Rheinische Energie

Das niederrheinische Willich steht für den erfolgreichen Strukturwandel einer ehemaligen Kohle- und Stahlregion. Sinnbild für diese Entwicklung ist das Geothermiezentrum auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks Becker. Weiterlesen »