Entwicklung der Strompreise von Haushalten und Industrie

Die Grafik zeigt einen Vergleich der Strompreisentwicklung von Privathaushalten, kleineren Industriebetrieben und energieintensiver Industrie von 2007 bis 2014.

Die Strompreise für Privathaushalte sind von 2007 bis 2014 deutlich gestiegen, wenn auch in 2015 viele Versorger erstmals wieder Strompreissenkungen ankündigten. Die Strompreissteigerung lag vorrangig an Steuern und Abgaben - aber auch an gestiegenen Strombeschaffungspreisen, da viele Versorger die Entwicklung der Börsenstrompreise falsch eingeschätzt haben und in ihren langfristigen Lieferverträgen von steigenden statt sinkenden Stromerzeugungspreisen ausgegangen sind.

Bei der energieintensiven Industrie sieht das Bild durch die direkte Versorgung über die Strombörse und die Befreiung von fast allen Steuern und Abgaben dagegen genau umgekehrt aus: Diese Unternehmen profitieren schon länger von den börsenstrompreissenkenden Effekten der Erneuerbaren Energien und konnten sich so immer günstiger mit der benötigten Elektrizitätsmenge eindecken.

Nutzungsbedingungen

Die Erstellung unserer Filme, Fotos und Grafiken ist mit hohem Aufwand verbunden. Daher ist die Nutzung und Verwendung unserer Materialien grundsätzlich kostenpflichtig.

Monetäre Unterstützer der AEE und Journalisten, die unsere Materialien zu redaktionellen Zwecken nutzen möchten, sowie Vertreter der Bundes-, Landes- sowie Kommunalpolitik erhalten nach der Registrierung einen kostenfreien Zugang zu den angebotenen Inhalten in hochaufgelöster Form.

Zu den ausführlichen Nutzungsbedingungen.

Jetzt neu: Individueller Grafikservice

Sie benötigen eine maßgeschneiderte Infografik für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Grafiken auf Bestellung. Bitte sprechen Sie uns an: b.bischof@unendlich-viel-energie.de und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.