Entwicklung von Holzenergiepreisen und Erdgaspreis im Vergleich 2012-2021

Die Wärmeerzeugung mittels Holzenergieträger zahlt sich finanziell aus. Hackschnitzel und Pellets garantieren für Verbraucher*innen seit Jahren niedrige Brennstoffpreise.

Der Preis für Erdgas war zuvor bereits höher und begann zudem im Jahr 2021, unter den Vorzeichen eines ukrainisch-russischen Konflikts, rasant zu steigen. Vor dem Hintergrund des im Februar 2022 begonnenen Krieges von Russland gegen die Ukraine versuchen viele europäische Staaten - darunter auch Deutschland -, ihre Abhängigkeit vom russischen Erdgas zu verringern.

Auch im Zuge der CO2-Bepreisung auf fossile Energieträger wie Erdgas wird der Preisvorteil von erneuerbaren Holzenergieträgern zukünftig noch größer werden. Bereits heute profitieren Käufer*innen einer Biomasseheizung von staatlicher Förderung und erhalten z.B. für den Tausch einer alten Ölheizung gegen eine Pelletheizung einen Zuschuss von 45 Prozent.

Foerderlogo_BMEL_400x300Die Nutzung der hochaufgelösten Grafik ist kostenlos, da sie im Rahmen eines Projektes erstellt wurde.

Nutzungsbedingungen

Grafiken, Videos und Fotos können unter den aufgeführten Nutzungsbedingungen verwendet werden. Die AEE behält sich vor, die vertragsgemäße Verwendung der zur Verfügung gestellten Materialien zu überprüfen und im Falle von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen eine Rechnung mindestens in Höhe der regulären Nutzungsentgelte zu stellen.

Individueller Grafikservice

Sie benötigen eine maßgeschneiderte Infografik für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Grafiken auf Bestellung. Bitte sprechen Sie uns an: b.bischof@unendlich-viel-energie.de und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.