Umweltkosten der deutschen Stromerzeugung

Energieerzeugung verursacht Folgekosten durch Umwelt- und Klimaschäden.

Fossilen und atomaren Energieträger verursachen hohe Folgekosten durch Umwelt- und Klimaschäden. Die Reaktorkatastrophe in Fukushima 2011 hat deutlich gemacht, dass Atomenergie außerdem mit hohen Sicherheitsrisiken verbunden ist. Umwelt- und Klimaschäden sind Folgen der Nutzung konventioneller Energien, die ihnen nur zu geringen Anteilen in Rechnung gestellt werden. Diesen Kostenblock nennt man externe Kosten. Diese werden oftmals nicht direkt mit dem Preis konventioneller Energieträger in Verbindung gebracht, müssen aber in letzter Konsequenz doch bezahlt werden: in Form von Steuerzahlungen oder als gesellschaftliche Folgekosten des Klimawandels und der Belastungen von Menschen und Umwelt.

Die Nutzung dieser Grafik ist kostenpflichtig – außer für Journalist*innen, Bildungseinrichtungen und monetäre Unterstützer der Agentur für Erneuerbare Energien. Diese Gruppen können nach der Registrierung hier einen kostenlosen Zugang zu hochauflösenden Grafiken beantragen. Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Nutzungsbedingungen

Grafiken, Videos und Fotos können unter den aufgeführten Nutzungsbedingungen verwendet werden. Die AEE behält sich vor, die vertragsgemäße Verwendung der zur Verfügung gestellten Materialien zu überprüfen und im Falle von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen eine Rechnung mindestens in Höhe der regulären Nutzungsentgelte zu stellen.

Individueller Grafikservice

Sie benötigen eine maßgeschneiderte Infografik für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Grafiken auf Bestellung. Bitte sprechen Sie uns an: b.bischof@unendlich-viel-energie.de und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.