Politik

Der Schutz des Klimas und eine sichere Energieversorgung gehören zu den wichtigsten globalen Herausforderungen der Menschheit. Erneuerbare Energien, Energieeinsparungen und der Einsatz effizienter Technologien sind zentrale Strategien, um diese Herausforderungen zu meistern.

Weltweit haben sich 144 Staaten eigene Ziele für den Ausbau der Erneuerbaren Energien gesetzt. 138 Staaten und Regionen setzen Politikmaßnahmen ein, um den Anteil Erneuerbarer Energien an der Energieversorgung zu erhöhen. Die Staaten der Europäischen Union haben sich verpflichtet, bis 2020 den Anteil Erneuerbarer Energien auf 20 Prozent zu erhöhen und streben gleichzeitig 20 Prozent weniger Treibhausgasemissionen an. In Deutschland steht auf den Ebenen des Bundes, der Bundesländer und der Kommunen eine breite Palette an Politikinstrumenten zur Verfügung, um Erneuerbare Energien zu fördern.

rubrik_politik_blau

Faktencheck Energiewende

Laut Nachrichtenmagazin "Stern" geht es bei der Energiewende nicht nur um Atomausstieg und Klimaschutz, sondern auch um viel Geld. Das Magazin unterzieht fünf gängige Thesen zu Kosten, Nutzen, Versorgungssicherheit, Sromüberangebot und Netzausbau einem Faktencheck. Weiterlesen »

Politikinstrumente für die Verkehrswende

Die wesentlichen Hindernisse für den Umstieg auf Erneuerbare Energien im Verkehrssektor sowie politische Instrumente, um sie zu überwinden, untersucht die IEA in der Studie "Driving renewable energy for transport". Die AEE-Redaktion hat Ergebnisse und Methodik übersichtlich zusammengefasst. Weiterlesen »