Elektromobilität

Elektrische Antriebe sind im Verkehr nichts Neues: Straßenbahnen und Züge fahren schon lange mit Strom. Schon seit den 1830er Jahren sind elektrisch betriebene Fahrzeuge verbreitet. Heute erlebt das Elektroauto in Kombination mit Erneuerbaren Energien sein Comeback: Leise, effizient und ohne CO2-Ausstoß bietet es dank Fortschritten in der Batterietechnologie eine kostensparende Alternative zu konventionellen Verbrennungsmotoren. Als Dreamteam für Mobilität ohne Öl ergänzen sich Erneuerbare Energien und Elektroautos ideal, beispielsweise als intelligenter Stromspeicher.

Die Neuzulassung von Elektro-Pkw verdoppeln sich im ersten Halbjahr 2017 auf mehr als 10.200. Das entspricht allerdings erst einem Marktanteil von 0,6 Prozent.

Bundesweit gint es rund 7.500 öffentliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge. Ziel im Bundesprogramm Ladeinfrastruktur sind 15.000 öffentlich zugängliche E-Ladesäulen, die sich aus Erneuerbaren Energien speisen.

Subventionen: Statt Vierräder lieber Zweiräder fördern

Mit der Inhaftierung von Audi-Chef Rupert Stadler einerseits und den neuen Vorwürfen gegen Opel andererseits sorgte der Abgasskandal in den vergangenen Wochen weiterhin für ein starkes Medienecho. Zugleich rücken die fehlenden Fortschritte, die Energiewende auf die Straße zu bringen, zunehmend in... Weiterlesen »

Eine Million Eigenheime ernten Sonnenstrom

Photovoltaik-Nachfrage in Deutschland wieder klar auf Wachstumskurs / Preisrutsch hebt weltweiten Photovoltaikmarkt auf mehr als 100 Gigawatt / Forsa-Studie: Drei Viertel der Autofahrer in Deutschland wollen stärkeren Solarenergieausbau für Elektromobilität Weiterlesen »