Grafik-Dossier: Arbeitsplätze im Bereich Erneuerbare Energien

Im Jahr 2018 arbeiteten mehr als 300.000 Menschen im Bereich Erneuerbare Energien.

Herstellung, Planung, Installation und Betrieb von Erneuerbare-Energien-Anlagen schaffen Arbeit. Insgesamt waren im Jahr 2018 etwa 304.400 Menschen in der Branche der Erneuerbaren Energien beschäftigt (2017: 315.000). Gegenüber einem starken Zuwachs bis zum Jahr 2011 ist seitdem ein leichter, aber stetiger Rückgang an Arbeitsplätzen zu verzeichnen. Bis 2017 betraf das insbesondere  die Solarbranche und die Wasserkraft. Während die Solarwirtschaft jüngst wieder einen leichten Zuwachs verzeichnen konnte, ist nun vor allem die Windenergie an Land von Arbeitsplatzverlusten betroffen. Eine Steigerung der Beschäftigungszahlen gegenüber dem Vorjahr konnte die Geothermie/Umweltwärme verzeichnen. Das Beschäftigungsniveau im Bereich Bioenergie zeigt sich über die Jahre in Summe relativ stabil, während in der Wasserkraft zuletzt so wenig Menschen arbeiteten wie nie zuvor seit Beginn der Datenerfassung.

Die Beschäftigungszahlen haben die Institute GWS, DLR und DIW in mehreren Studien im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums ermittelt. Hier geht es zur Studie von 2019: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Studien/oekonomische-indikatoren-der-energiebereitstellung.html.

Die aktuellen Daten und die Zeitreihe ab 2000 finden sich hier: https://www.erneuerbare-energien.de/EE/Redaktion/DE/Downloads/zeitreihe-der-beschaeftigungszahlen-seit-2000.pdf;jsessionid=15D35539B97F78B52DEEB38427C18F3C?__blob=publicationFile&v=3.

Mit dem zunehmenden Anlagenbestand gewinnen Betrieb und Wartung gegenüber der Herstellung von Anlagen und Komponenten mehr an Bedeutung. Neben den direkten Arbeitsplätzen im Erneuerbare-Energien-Sektor entstehen zudem auch vermehrt Jobs in Bereichen, die im Zusammenhang mit dem Umbau des Energieversorgungssystems zugunsten der Erneuerbaren Energien zu tun haben. Hierzu zählen zum Beispiel der Netzausbau, die Energiespeicherung, Lastmanagement oder Smart Grids. Die Energiewende bietet daher auch weiterhin eine gute Arbeitsmarktperspektive, entsprechende Aktivitäten haben gegenüber der konventionellen Energieerzeugung eine größere und wachsende Bedeutung an der gesamten Beschäftigung der Energiewirtschaft, siehe https://www.unendlich-viel-energie.de/mediathek/grafiken/entwicklung-der-beschaeftigung-in-der-energiewirtschaft-2000-2016.

Die Nutzung dieser Grafik ist kostenpflichtig – außer für Journalist*innen, Bildungseinrichtungen und monetäre Unterstützer der Agentur für Erneuerbare Energien. Diese Gruppen können nach der Registrierung hier einen kostenlosen Zugang zu hochauflösenden Grafiken beantragen. Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Nutzungsbedingungen

Grafiken, Videos und Fotos können unter den aufgeführten Nutzungsbedingungen verwendet werden. Die AEE behält sich vor, die vertragsgemäße Verwendung der zur Verfügung gestellten Materialien zu überprüfen und im Falle von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen eine Rechnung mindestens in Höhe der regulären Nutzungsentgelte zu stellen.

Individueller Grafikservice

Sie benötigen eine maßgeschneiderte Infografik für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Grafiken auf Bestellung. Bitte sprechen Sie uns an: b.bischof@unendlich-viel-energie.de und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.