Hintergrundpapiere zur Energiepolitik in den Landtagswahl-Ländern

Die erste Runde der Landtagswahlen 2016 ist vorbei, nun geht es darum, neue Regierungen zu schmieden. Auch wenn in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt wahrscheinlich die jeweiligen Regierungschefs bzw. -cheffinnen an der Macht bleiben können, müssen sie wohl in veränderten oder zumindest erweiterten Koalitionen die Landesgeschicke führen. Wie die energiepolitische Bilanz der bisherigen Regierungen aussieht, kann in neu erstellten Hintergrundpapieren der AEE nachvollzogen werden.

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.