Zukunftsforum Energie & Klima eröffnet virtuelle Kongresswelt

Kassel, 10. November 2020 - Vom 15.- 20.11.2020 veranstalten das Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien e.V. (deENet) und die LEA LandeEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA Hessen) gemeinsam mit neun Partnern das Zukunftsforum Energie & Klima. Der Kongress steht unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und wird dieses Jahr erstmals als Online-Event ausgerichtet.

Auf dem Zukunftsforum Energie & Klima treffen sich jährlich zahlreiche Expert*innen aus der Energie- und Umweltbranche, um frische Impulse für die Energiewende und den Klimaschutz zu setzen. Dieses Jahr präsentiert sich die Veranstaltung als virtuelle Kongresswelt. Von welcher Bedeutung die Klimakrise auch in diesen herausfordernden Zeiten ist, betont Jens Deutschendorf, Staatssekretär des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen: "Ich freue mich außerordentlich, dass wir das Zukunftsforum Energie & Klima auch in diesem schwierigen Jahr veranstalten können. Die Corona-Pandemie darf nicht dazu führen, dass wir unsere Klimaschutzziele aus den Augen verlieren. Die Klimakrise bleibt auf der Tagesordnung." 

Virtuelle Veranstaltungsplattform mit interaktiven Vortragsformaten
Auf der eigens für das Online-Event kreierten Plattform können die Teilnehmenden über den Browser in optisch aufwändig gestaltete 3D-Räume eintauchen und dabei mit Ausstellenden an deren virtuellen Messeständen via Chat in Kontakt treten oder sich in einer speziell animierten Sponsoren-Lounge bewegen, in der die Sponsoren digitales Informationsmaterial oder Videos zur Verfügung stellen. „Mit diesen innovativen Präsentationsmöglichkeiten bieten wir eine zeitgemäße Form der Teilnehmeransprache“, erläutert Dr. Karsten McGovern, Geschäftsführer der LEA Hessen und fügt hinzu: „Darüber hinaus können wir mit diesem Veranstaltungsformat deutlich mehr Menschen erreichen. Das Zukunftsforum zeigt, dass die Energie- und Klimabranche für die Digitalisierung gerüstet und selbst ein Treiber ist.“

Der Kongress bietet zudem über 30 interaktive Fachforen, Workshops und Side-Events, bei denen sich die Teilnehmenden in Videokonferenzen mit den Referierenden und Moderierenden austauschen können. Alle Live-Sessions werden anschließend auch als Videoaufzeichnung online zur Verfügung gestellt. „Die Fachbeiträge werden insgesamt sechs Monate in unserer Library kostenfrei bereitgestellt. Hiermit bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, sich über die Veranstaltungswoche hinaus mit den Foreninhalten intensiv auseinanderzusetzen. “, so Dr. Thorsten Ebert, 1. Vorsitzender von deENet.

Eröffnung mit prominenter Expertenrunde
Das offizielle Programm startet am 15.11.2020 mit einer hochkarätig besetzten Eröffnungsdiskussion zum Thema „Covid 19 – Stolperstein oder Rückenwind für die Energiewende und den Klimaschutz?“. Mit dabei sind Tarek Al-Wazir, (Hessischer Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident des Landes Hessen), Prof. Dr. Claudia Kemfert (Leiterin der Abteilung „Energie, Verkehr, Umwelt“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung) und Eberhard Flammer (Präsident des Hessischen Industrie- und Handelskammertages und Unternehmer).

Mit ihrer finanziellen Unterstützung haben die Hauptsponsoren Viessmann, Städtische Werke Kassel und cdw Stiftung die Umsetzung des diesjährigen Zukunftsforums ermöglicht. Die Veranstaltung wird zudem vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unterstützt.

Mehr Inormationen können auf der Webseite der Veranstaltung eingesehen werden.
Informationen zur Veranstaltungsplattform können auf dieser Webseite eingesehen werden.

Pressekontakt
Mandy Radick
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing deENet e. V.
Tel: 0561 97062 294
m.radicke@deenet.org
www.deenet.org