Biokraftstoffe

Zu Land, zu Wasser und in der Luft: Biokraftstoffe können für den Antrieb von Motoren in Pkw, Lkw, Schiffen oder auch Flugzeugen eingesetzt werden. Dafür stehen unterschiedliche Biokraftstoffe zur Verfügung wie Biodiesel, Pflanzenöl, Bioethanol, Biogas und in Zukunft auch synthetische Biokraftstoffe. Biokraftstoffe reduzieren die CO2-Emissionen im Verkehr.
Im Jahr 2016 wurden dadurch 6,3 Millionen Tonnen Treibhausgase vermieden. In Deutschland deckten Biokraftstoffe 2016 insgesamt 4,7 Prozent des Kraftstoffbedarfs. Biokraftstoffe werden in Deutschland hauptsächlich mit heimischer Biomasse erzeugt: Der hierzulande verbrauchte Biodiesel kommt vor allem vom Rapsfeld.

Die in Deutschland registrierten Biokraftstoffe sparen im Schnitt mehr als 70 Prozent an Treibhausgas-Emissionen gegenüber fossilen Kraftstoffen ein.

rubrik_landschaft

Subventionen: Statt Vierräder lieber Zweiräder fördern

Mit der Inhaftierung von Audi-Chef Rupert Stadler einerseits und den neuen Vorwürfen gegen Opel andererseits sorgte der Abgasskandal in den vergangenen Wochen weiterhin für ein starkes Medienecho. Zugleich rücken die fehlenden Fortschritte, die Energiewende auf die Straße zu bringen, zunehmend in... Weiterlesen »

Biokraftstoffe: Neuregelung halbiert Absatz bis 2030

Der Absatz von herkömmlichem Biokraftstoffenl aus Agrarrohstoffen wird bis 2030 halbiert, wenn der heute in Brüssel getroffene Kompromiss umgesetzt wird. Die Institutionen hatten sich in der Nacht auf eine Neuregelung der Erneuerbare Energien-Richtlinie (RED II) geeinigt. Weiterlesen »