Wie die Energiewende ein voller Erfolg wird

gemeinschaftsprojekt‚Blackout‘‚ Riesenstromtrassen‘‚ Industriesterben‘ - diese Schlagwörter rund um die deutsche Energiewende bestimmen tagtäglich die öffentliche Diskussion. Dabei bleibt der Fokus oft auf diese negative Kampfbegriffe gerichtet, ohne sie allerdings zu hinterfragen oder die Energiewende in ihrer gesamten Bedeutung zu beleuchten: Das Handeln oder Nicht-Handeln der heutigen Generation hat massiven Einfluss auf nachfolgende Generationen. Da der Ausbau der Erneuerbaren Energien den Umwelt- und Klimaschutz verbessert, ist die Energiewende verantwortliches Handeln für Enkel und Ur-Enkel. Manche sehen ihr eines der größten gesellschaftlichen Projekte seit der Wiedervereinigung. Die Energiewende als gesamtgesellschaftliche Aufgabe in ihren verschiedenen Dimensionen beleuchtet das Buch „Gemeinschaftsprojekt Energiewende – Der Fahrplan zum Erfolg“. Im Auftrag des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) haben insgesamt 16 Experten ihr Wissen zu einem Überblick der Thematik zusammengetragen.

Aus dieser Zusammensetzung ergibt sich ein umfangreiches Bild: Nachdem die historischen Ursprünge der Bewegung und die wichtigsten politischen Entscheidungen der Vergangenheit angerissen werden, erfolgt eine kurze Szenarioanalyse und eine Darstellung der einzelnen Bestandteile der Energiewende. Anschließend zeigen die Autoren die Vor- und Nachteile auf, wobei sie besonders auf die soziale Komponente des Prozesses aufmerksam machen. Daraufhin werden zunächst die besondere Rolle der Energieeffizienz und des Energiesparens beleuchtet sowie der Stellenwert des wirtschaftlichen Wachstums in unserem Gesellschaftssystem diskutiert. Da darf auch der Blick über die deutschen Grenzen hinweg nicht fehlen. So bilden die Autoren neben der Vorbildrolle im globalen Kontext auch die Einflüsse des europäischen Rechtsrahmens auf die Energiewende ab. Anstatt direkte Handlungsanweisungen an die Politik zu geben, enden die Ausführungen mit einem Überblick der noch offenen „Großbaustellen“, die zu einem erfolgreichen Abschluss der Energiewende in den Augen der Experten bearbeitet werden müssten.

„Gemeinschaftsprojekt Energiewende – Der Fahrplan zum Erfolg“ ist ein guter Einstieg in die komplexe Thematik der Energiewende mit ihren vielen Facetten. Aufgrund der Breite des dargestellten Sachverhalts als auch der Kürze des Buches kann es jedoch nur einen Überblick verschaffen. Es eignet sich somit für Leser, die bisher noch nicht tiefer in die Materie eingetaucht sind. Für Menschen mit Kenntnissen über die Entwicklungen dürfte das Buch eine Zusammenfassung bereits bestehenden Wissens mit wenig Neuigkeitswert sein. Die Frage aller Fragen, ob die Energiewende ein Erfolg wird, lassen die Autoren bewusst offen. Hier ist die gesamte Gesellschaft gefragt – das Buch kann nur die Richtung vorgeben.

Julie Milch

Ulrich Bartosch, Peter Hennicke, Hubert Weiger (Hrsg.)
Gemeinschaftsprojekt Energiewende – Der Fahrplan zum Erfolg
104 Seiten
oekom Verlag, München 2014
14,95 Euro
ISBN: 9-783865-816689

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.