Durchwachsene Bilanz der Erneuerbaren Energien 2017

Die kürzlich veröffentlichten Zahlen zum Anteil Erneuerbarer Energien in Deutschland zeichnen eine durchwachsene Bilanz für das Jahr 2017. Während der Anteil von Sonne, Wind, Biomasse & Co. im Strombereich eine neue Höchstmarke erreichen konnte, stagnieren die Werte in den Sektoren Wärme und Verkehr weiterhin.

Mit 36,2 Prozent konnte der erneuerbare Anteil am deutschen Bruttostromverbrauch im Jahr 2017 deutlich zulegen (2016: 31,6 Prozent). Auch in absoluten Zahlen konnten die Erneuerbaren ihre Stromerzeugung um etwa 15 Prozent auf 217,9 Milliarden Kilowattstunden (kWh) steigern. Neben den neu zugebauten Stromerzeugungskapazitäten (rund 8,3 Gigawatt) trug vor allem die gute Windausbeute zum Rekordergebnis bei, nachdem im Jahr 2016 eher unterdurchschnittliche Windverhältnisse herrschten. Auch die Photovoltaik profitierte von mehr Sonnenstunden als im Vorjahr.

AEE_EE-Anteile-Energieverbrauch_mrz18_72dpi

Einen Rückgang hingegen verzeichneten die Erneuerbaren Energien im Wärmesektor. Zwar konnten weiterhin Anlagen zur regenerativen Wärmeerzeugung zugebaut werden, dennoch war die tatsächliche Wärmebereitstellung aufgrund niedriger Gas- und Heizölpreise leicht rückläufig. Gepaart mit einem konjunkturbedingt insgesamt höheren Endenergieverbrauch in Wärme und Kälte ergibt dies einen Erneuerbaren-Anteil von 12,9 Prozent, was ein Minus von 0,3 Prozentpunkten gegenüber 2016 bedeutet.

Der Anteil Erneuerbarer Energien im Verkehrssektor stagniert ebenfalls. Ein leichter Anstieg sowohl im Biokraftstoff-Absatz als auch in der Elektromobilität einerseits wurde auf der anderen Seite von einem ebenfalls steigenden Endenergieverbrauch im Verkehr kompensiert. So bleibt der Erneuerbaren-Anteil 2017 mit 5,2 Prozent auf Vorjahresniveau.

Die Klimabilanz der Erneuerbaren in Deutschland konnte 2017 in der Summe verbessert werden. Mit 178,6 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent vermieden sie Sektorenübergreifend deutlich mehr Treibhausgasemissionen als noch 2016 (159 Mio. Tonnen). Dies ist vor allem dem starken Zuwachs im Stromsektor zu verdanken.

Weitere aktuelle Zahlen sind nachzulesen unter: https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/erneuerbare-energien/erneuerbare-energien-in-zahlen

Weitere Infografiken 


- Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht. -