Strom

Strom ist aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken. Er sorgt für Licht und frische Lebensmittel, für den Betrieb von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik. Windkraftanlagen, Wasserturbinen, Biogasanlagen, Holzkraftwerke, Photovoltaikmodule und Erdwärmekraftwerke erzeugen umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Strom.

Im Jahr 2016 deckten Erneuerbare Energien bereits über 31,7 Prozent des deutschen Strombedarfs - und produzierten damit mehr Elektrizität als die Atomkraft oder die Steinkohle. Der wichtigste Antrieb dafür ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Es ist Grundlage für eine dynamische und innovative Branche, für mehr als 330.000 neue Arbeitsplätze und Exporterfolge (stand 2015).

Dank moderner Steuerungstechnik und präziser Wetterprognosen können Windenergie, Wasserkraft, Bioenergie und Photovoltaik im Verbund geregelt werden. Das Kombikraftwerk zeigt, dass eine sichere und bedarfsgerechte Stromversorgung durch Erneuerbare Energien zu jeder Zeit und bei jedem Wetter möglich ist. Im Verkehr kommt Strom aus Erneuerbaren Energien in Elektroautos zum Einsatz.

rubrik_strom

Ökostrom: Eine Frage der Rechnung

In vielen Stromtarifen steckt bei weitem nicht so viel Ökostrom, wie es zunächst scheint. Mit dieser Botschaft sorgte Lichtblick für Empörung. Ein Blick in die Presse - und hinter die Stromrechnung. Weiterlesen »

Stromsparer zahlen mehr

Die EEG-Umlage bleibt 2018 stabil. Das liegt auch daran, dass die Erneuerbaren Energien immer günstiger werden. Nach der EEG-Umlage rücken nun die Netzentgelte in den Blickpunkt der Energiewende-Diskussion. Weiterlesen »

Wie viel Erneuerbaren-Ehrgeiz in Europa?

Die EU-Mitgliedstaaten haben sich darauf verständigt, den Ausbau von Erneuerbaren Energien weiter voranzutreiben. Doch der Beschluss der Energieminister zum Erneuerbaren-Ausbau deckt sich nicht mit den Vorstellungen von Parlamentariern und Branche. Sie wollen ehrgeizigere Ziele. Weiterlesen »