Export

Weltweit wachsen die Investitionen in Wind- und Wasserkraft, Solar- und Bioenergie sowie Erdwärme rasant an. Wichtige Wachstumsmärkte sind neben der Europäischen Union vor allem China, Indien und die USA. Im Jahr 2016 wurden weltweit rund 242 Milliarden Dollar (rund 200 Miliarden Euro) in Erneuerbare Energien investiert.

Deutschland gehört zur Wetspitze in der Entwicklung und Anwendung von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien. Wissen und Technik „Made in Germany“ sind Exportschlager und werden weltweit zur Strom-, Wärme- und Kraftstofferzeugung aus Erneuerbaren Energien eingesetzt. Der Exportumsatz mit Produktion von Anlagen und Komponenten liegt bei jährlich rund 10 Milliarden Euro.

Der Marktausbau hat technischen Fortschritt ermöglicht, welche die Kosten für Strom, Wärme und Kraftstoffe aus EE weltweit reduzieren.

Vom Export profitiert auch der deutsche Wirtschaftsstandort: Die größte Bedeutung hat das Auslandsgeschäft zurzeit für die Wind- Solar- und Wasserkraftindustrie mit Exportquoten von 67, 70 bzw. 80 Prozent.

Niederlande: Zäsur bei Erdgasförderung

Die Niederlande ziehen die Notbremse und schließen eines der weltweit größten Erdgasfelder. Grund dafür ist das verstärkte Auftreten von Erdbeben in der Region Groningen. Ein ganzes Land debattiert über die drastischen Konsequenzen des Ausstiegs zum Jahr 2030. Weiterlesen »

Neuer finnischer Windpark ist am Netz

Der bereits seit einigen Monaten avisierte Kauf der sieben Anlagen vom Typ Vestas V126 mit jeweils 3,3 Megawatt Leistung in der finnischen Region Nordösterbotten ist nun formal besiegelt. Mit den bereits in Betrieb genommenen Turbinen des Windparks Haapajärvi II wächst das Portfolio der ABO... Weiterlesen »