Wie wir den Klimawandel auch ohne Konsumverzicht verhindern können

titel_fuechs_wachstumWie wir den Klimawandel auch ohne Konsumverzicht verhindern können Wenn der Klimawandel gestoppt werden soll, müssen die Industrienationen auf Konsum verzichten, so wird es häufig propagiert. Doch wird das Klima gerettet, nur weil die Bessergestellten aufhören zu kaufen? Können die Märkte weiter wachsen, ohne dass natürliche Ressourcen bis an die Grenzen ausgebeutet werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, in seinem Sachbuch „Intelligent Wachsen – Die grüne Revolution“. Dabei zeigt er viele Wege auf, wie eine weitere Steigerung der Wirtschaftsleistung möglich sein könnte. Sein Buch ist ein Plädoyer für einen anderen Weg des Wachstums: ressourcenschonend, entkoppelt vom Treibhausgasausstoß und als Chance auch für die Ärmsten der Armen. Seiner Meinung nach geht es bei der Frage des Wachstums nicht um ein ‚Ob‘, sondern vielmehr um das ‚Wie‘, das nur mit Erneuerbaren Energien als Fundament gelingen könne. „Intelligent Wachsen“ vermittelt einen umfassenden Überblick über den ökologischen Fortschritt.

Zunächst behandelt Fücks den Globalisierungsprozess der vergangenen Jahrzehnte und die möglichen Grenzen des Wachstums sowie deren Veränderbarkeit. Dabei wird deutlich, dass er gegen die generelle Ablehnung von Wachstum argumentiert, in seinen Augen ist wirtschaftliches Wachsen im Einklang mit der Natur möglich. Seine These untermauert er, in dem er Innovationen sowie bereits erzielte Erfolge vorstellt und ihre möglichen Beiträge zum intelligenten Wachstum aber auch ihre Grenzen und notwendige Rahmenbedingungen diskutiert. Hier werden verschiedene Sektoren wie die Bioökonomie, Landwirtschaft, aber auch die Energieversorgung und Stadtentwicklung ausführlicher dargestellt. Auch der boomende Ökokapitalismus wird berücksichtigt, bevor Fücks abschließend die politischen Notwendigkeiten für eine ökologisch und ökonomisch intelligente Zunahme der Wirtschaftsleistung aufzeigt. Dank des breiten Aufbaus wird die Entwicklung hin zu einer Wirtschaft, die geprägt ist durch einen bewussteren Umgang mit Umwelt und Ressourcen, facettenreich dargestellt. Die Bedeutung der Erneuerbaren Energien für das Wachstum im Einklang mit der Umwelt wird immer wieder deutlich.

Obwohl bereits 2013 veröffentlicht, hat das Buch bis heute nicht an Relevanz verloren, da es einen andauernden Prozess beschreibt. Fücks warnt eindringlich vor den möglichen Folgen bei einem „Weiter so wie bisher“, er zeigt dabei jedoch vor allem hoffnungsvolle Wege auf diesem Wandel entgegen zu stehen ohne den Ernst der Lage zu verschleiern. Ganz ohne drohenden Zeigefinger kommt er aus, anstatt Ratschlägen vermittelt er Möglichkeiten, die im Weiteren von der Gesellschaft diskutiert, umgesetzt oder verworfen werden müssen. Auch wenn für seine Ideen noch viele Weichenstellungen nötig sein werden, könnten sie einen Weg zeigen, dem Klimawandel intelligent zu begegnen.

Julie Milch

Dieser Artikel wurde im Renews, dem Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien, veröffentlicht.

Ralf Fücks:Intelligent Wachsen – Die grüne Revolution
337 Seiten
Hanser Verlag München 2013
22,90 Euro
ISBN 9 783446 434844

Weiterführende Informationen: