IBC SOLAR unterzeichnet Vertrag mit SECI über 20-MW-Solarpark in Indien

IBC_logo_400x300Bad Staffelstein, 21. August 2017. Die IBC SOLAR AG, ein weltweit führendes Systemhaus für Photovoltaik (PV) und Energiespeicher, hat ein Power Purchase Agreement (PPA) mit der Solar Energy Corporation of India (SECI) über eine 20-MW-(AC)-Solaranlage unterzeichnet. IBC SOLAR erhielt den Zuschlag für dieses Projekt im Rahmen einer PV-Ausschreibung im Jahr 2016 über insgesamt 270 MW (AC) im indischen Bundesstaat Odisha. Die Anlage soll bis Ende 2017 in Betrieb genommen werden.

Auch die Verhandlungen über eine Fremdfinanzierung von ca. 980 Millionen INR durch L&T Infrastructure Finance Co. Ltd., einer führenden indischen Finanzierungsgesellschaft im Bereich Infrastruktur, wurden bereits abgeschlossen. Dies stellt die Finanzierung des Projekts ab der Bauphase sicher. Die lokale Finanzierung hat eine Laufzeit von 18 Jahren.

”Wir freuen uns über die Unterzeichnung des PPA mit SECI, einem Unternehmen der indischen Regierung. Trotz der kurzen Zeit bis zur geplanten Inbetriebnahme sind wir sicher, dieses Projekt fristgerecht und unseren Qualitätsstandards entsprechend umsetzen zu können. Das Vertrauen der Investoren in IBC SOLAR hilft uns, unser Geschäft in Indien weiter auszubauen“, so Shailendra Bebortha, Managing Director von IBC SOLAR Projects Private Limited, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der IBC SOLAR Energy GmbH.


Pressekontakt

IBC SOLAR AG
Christina Pfeufer (Pressereferentin)
Am Hochgericht 10
96231 Bad Staffelstein
Tel.: +49 9573 / 92 24 780
christina.pfeufer@ibc-solar.de